Bad Mergentheim

Kreisjägervereinigung Jagdzeit auf Rehwild gestartet

Wildbret „von hier“

Archivartikel

Bad Mergentheim.Am 1. Mai begann die Jagdzeit auf Rehwild. Böcke und Schmalrehe, sprich weibliche Rehe, die noch kein Kitz gesetzt haben, dürfen jetzt bejagt werden, teilt die Kreisjägervereinigung Mergentheim mit. Neben den wichtigen Aspekten der Wildbestandsregulierung und der Verringerung von Wildschäden, sorgen die Jäger im Taubertal für hochwertiges Wildbret aus der Region. Aktuell kann man bei den örtlichen Jägern frisches Wildbret und damit eines der hochwertigsten Lebensmittel bekommen.

Nicht nur Reh sondern auch Schwarzwild wird angeboten. „Liebhaber von Grillwurst, Sparerips, Burger oder Steak, können dies auch vom heimischen Wild zubereiten und es schmeckt hervorragend“, so Kreisjägermeister Hariolf Scherer. Erster Ansprechpartner, um an frisches Wildbret zu gelangen ist der Jäger aus der Nachbarschaft. Aber auch viele regionale Metzgereien bieten heimisches Wildbret an. kjv

Zum Thema