Bad Mergentheim

Am 1. Januar Auf dem Ketterberg und auf dem Marktplatz / Schützen-Corps und Deutschorden-Compagnie im Einsatz

Wieder Neujahrsschießen in Bad Mergentheim

Archivartikel

Bad Mergentheim.Das Neujahrsschießen hat in Bad Mergentheim schon eine lange Tradition. Seit über 40 Jahren begrüßt das Historische Schützen-Corps Bad Mergentheim das neue Jahr, am Neujahrstag auf dem Marktplatz, mit einem lautstarkem Salut. Auch die Deutschorden-Compagnie ist im Einsatz.

Das Böllern oder Neujahrsschießen ist keine Erfindung der Neuzeit, denn schon vor Jahrhunderten vertrieb man damit böse Geister und Dämonen. Heute sind die Böllerschüsse ein Zeichen von besonderer Freude und Hochachtung vor besonderen Ereignissen.

Am Neujahrstag marschieren die beiden historischen Garden der Stadt gegen 16 Uhr von ihren Domizilen in der Mühlwehrstraße und dem Schloss zum Marktplatz. Dort nehmen sie Aufstellung und bilden in ihren Historischen Uniformen ein buntes Bild. Die Hauptleute der Garden und der Oberbürgermeister der Stadt werden Grußworte an die Bevölkerung sprechen. Der Hornistenzug der „Grünen“ und der Spielmannszug der „Weißblauen“ werden für die musikalische Umrahmung sorgen. Am Schluss feuern die Schützen beider Abteilungen einen Salut aus ihren Vorderladergewehren ab.

Zuvor aber, gegen 12 Uhr, feuert die Deutschorden-Compagnie ihre Stadtkanone hoch oben vom Ketterberg zu ehren des neuen Jahres zwölf Mal ab.

Die Aktiven des Historischen Schützen-Corps treffen sich in voller Uniform, mit Gewehr zum Salut und Instrument zum Spiel, zusammen mit den Bürgerfrauen am 1. Januar ab 15 Uhr am Torwachhaus in der Mühlwehrstraße.

Um 16 Uhr beginnt dann auf dem Marktplatz das traditionelle Neujahrsschießen, zu dem die Bürger und Gäste der Stadt willkommen sind. ge

Zum Thema