Bad Mergentheim

„Lustige Gesellen“ 58. Fastnachtseröffnung am Samstag, 10. November, im katholischen Gemeindehaus

Wer bekommt das „Dicke Fell“?

Archivartikel

Bad Mergentheim.Wer bekommt das „Dicke Fell“? Dieses Geheimnis wird bei der 58. Fastnachtseröffnung der „Lustigen Gesellen“ am Samstag, 10. November, gelüftet.

Jedes Jahr um diese Zeit, wenn die Blätter fallen, die Tage kürzer werden und das Jahr sich merklich zu seinem Ende neigt, dann stellen sich viele Mergentheimer die Fragen: Wer wird das neue Prinzenpaar der „Kolpings-Narrengilde“? und: Wem verleihen die „Lustigen Gesellen“ in diesem Jahr das „Dicke Fell“? Auf beide Fragen bekommt man von den Verantwortlichen der „Märchedoler Fastnacht“ im Moment noch keine Antwort.

Aber um was geht es hier eigentlich? Na klar, um den 11.11., die fünfte Jahreszeit, wenn die Fastnachter wieder die Macht übernehmen.

Die „Lustigen Gesellen“ eröffnen die 58. „Märchedoler Fastnacht“. Dazu gehört natürlich auch jedes Jahr ein neues Prinzenpaar, denn die Amtszeit der fastnachtlichen Adeligen ist nicht von ewiger Dauer und erst recht nicht vererbbar, sie ist begrenzt. In der Regel beginnt die Amtsperiode der närrischen Tollitäten mit der Inthronisation am oder um den 11.11. herum und endet immer mit der Proklamation eines neuen Prinzenpaares. Dies kann natürlich von Ort zu Ort erheblich abweichen. Auch Ehrungen und Ordensverleihungen gehören dazu und sind aus dem fastnachtlichen Protokoll nicht mehr wegzudenken.

In „Märchedol“ gibt es außerdem einen ganz besonderen Orden, den Orden vom „Dicken Fell“. Dieser wurde 1974 vom damaligen Mergentheimer „Fastnachtsumzugskomitee“ ins Leben gerufen. Aus einem spontanen Spaß in bierseliger Runde heraus entwickelte sich nach und nach ein Orden, der weit und breit seinesgleichen sucht. Als sich das „Fastnachtsumzugskomitee“ aufgelöst hatte und sich das Ende der Fastnachtumzüge in Mergentheim abzeichnete, übernahmen die „Lustigen Gesellen“ diesen schönen Brauch.

Das mittlerweile hoch geschätzte und begehrte „Dicke Fell“ wird einmal im Jahr, so ist es Brauch, an eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, der Kirche, der Wirtschaft oder auch an ganz „einfache“ Menschen verliehen. Diese Personen haben sich in ihrem Leben, Berufe und in und um Märchedol verdient gemacht und zeichnen sich im Besonderen durch ein „Dickes Fell“ aus.

Die „Lustigen Gesellen“ lüften diese beiden streng gehüteten Geheimnisse bei ihrer Fastnachtseröffnung am Samstag, 10. November, um 19.31 Uhr im Katholischen Gemeindehaus.

Neben den fastnachtlichen Regularien sorgen die Wachbacher Musikanten und ein närrisches Rahmenprogramm für beste Unterhaltung. Der Eintritt zu diesem außergewöhnlichen gesellschaftlichen Spektakel ist frei. ge