Bad Mergentheim

Leserbrief Zu „Wo kommen Wut und Hass her?“ (FN, 11. April)

„Welche Werte wurden erneuert?“

Mit wachsendem Unbehagen habe ich das Doktoren-Duell zwischen Frau Baum und Frau Sutthoff in den FN verfolgt. Der letzte Leserbrief von Frau Dr. Sutthoff ist mir dann richtig aufgestoßen.

Warum zum Teufel sollte Frau Dr. Baum denn ein Konzept haben, das Ihrem persönlichen Verständnis von irgendetwas entspricht? Die Formulierung ist entlarvend.

„Mein Verständnis“ heißt, Argumentation ist nur dann genehm, wenn sie in die eigene Sichtweise der Dinge passt. Dahinter steckt die Arroganz einer im eigenen Saft schmorenden Gruppe von Meinungsbildnern. Zudem hätte ich von einem Menschen, der einem anderen pseudo-wissenschaftliche Denkweise attestiert, inhaltlich mehr erwartet als moralgetränkte Parolen.

Stattdessen immer nur die emotionale Botschaft: Wir sind die Guten. Ich möchte hier gar nicht auf die absurde Gleichstellung von schlesischer Migration und Einwanderung von Menschen aus Kulturkreisen außerhalb Europas eingehen. Aber welche Werte unserer Gesellschaft wurden denn bitteschön durch Migration erneuert? Vielleicht die Frauenrechte? Oder die Demokratie? Wie lange soll man sich das Schönreden noch anhören, wenn arabische Großclans, senegalesische Drogenbanden oder bulgarische Parallelgesellschaften unsere Gastfreundschaft schamlos ausnutzen? Und wie ist es mit dem von Ihnen besungenen Beitrag zum wirtschaftlichen Wohlstand? Tja, mit den Türken beenden Sie kalkuliert Ihre Aufzählung der Migrationswellen, wohlwissend, dass 2015 eine völlige Zäsur darstellte. Wirtschaftsflüchtlinge bringen nur Lasten. Derzeit leben über 60 Prozent der Migranten von Hartz 4.

Zum Thema