Bad Mergentheim

Gemeinderat Geld für weiteren Breitbandausbau bewilligt

„Weiße Flecken beseitigen“

Bad Mergentheim.In Sachen Breitbanderschließung im Main-Tauber-Kreis mit mindestens 50 Megabit pro Sekunde ist man im Mergentheimer Stadtgebiet schon sehr gut vorangekommen. Weiße Flecken gibt es aber auch hier noch. 16 Adressen (vorwiegend bewohnte Gebäude in Ortsrandlage oder Aussiedlerhöfe) sind noch von einer Unterversorgung betroffen, die nun zeitnah mit einem Glasfaseranschluss erschlossen werden sollen.

Am 1. Juli ist geplant, dass der Kreistag ein Telekommunikationsunternehmen mit den Arbeiten im Landkreis – hier gibt es 362 weiße Flecken – beauftragt. Der Gemeinderat der Kurstadt hat nun knapp 43 000 Euro als kommunalen Anteil an den Kosten genehmigt, unter dem Vorbehalt einer positiven Beschlussfassung durch den Kreistag und der Förderzusage durch Bund und Land.

Hubert Rothenfels (CDU) mahnte am Rande an, auch den Mobilfunk im Landkreis nicht zu vergessen und hier ebenso die weißen Flecken alsbald zu beseitigen. sabix

Zum Thema