Bad Mergentheim

Deutschordensschloss Am Donnerstag, 8. Oktober

Vortrag über „Herrn der fünf Kirchen“

Archivartikel

Bad Mergentheim.Die Themenjahre der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg bieten den Besuchern immer wieder Neues. Mit ihren jährlich wechselnden Themenwelten bieten sie außerdem Hintergründe und Wissenswertes und stellen Persönlichkeiten vor. Das aktuelle Themenjahr ist dem Motto „Unendlich schön. Monumente für die Ewigkeit“ gewidmet. In diesem Rahmen wurde eine große Veranstaltungsreihe entwickelt, zu der das Residenzschloss Mergentheim am Donnerstag, 8. Oktober, um 19.30 Uhr den Vortrag „Hochmeister Clemens August von Bayern in seiner Residenz Mergentheim“ von Marc Jumpers M. A., dem Gebietsreferenten im Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege München, beiträgt.

Kunstsinniger Kurfürst gastierte

Wegen seiner zahlreichen Bischofsämter nannten seine Zeitgenossen den Wittelsbacher Clemens August von Bayern halb spöttisch, halb bewundernd „Herr der fünf Kirchen“. Unter seinen vielen Ämtern legte er besonderen Wert auf den prestigeträchtigen Titel eines „Hochmeisters des Deutschen Ordens“. So hielt der kunstsinnige Kurfürst denn auch während seiner Reisen regelmäßig Hof in der kleinen Residenzstadt an der Tauber und machte sie kurzzeitig zum Mittelpunkt eines aufwendigen Hoflebens. Einige dieser Aufenthalte sollen im Rahmen eines Vortrages näher betrachtet werden. ssg

Zum Thema