Bad Mergentheim

Stadt Bad Mergentheim Tourist-Information und Jugendmusikschule neu aufgestellt

Veronika Morgenroth und Bianca Dell tragen Verantwortung

Archivartikel

BAD MERGENTHEIM.Wechsel an der Spitze zweier städtischer Einrichtungen: Die Tourist-Information leitet künftig Veronika Morgenroth und neue Leiterin der Jugendmusikschule ist Bianca Dell.

Veronika Morgenroth hat Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Destinations- und Kurorte-Management an der Dualen Hochschule Ravensburg studiert. Vor ihrem Studium absolvierte sie zudem eine Ausbildung zur Verwaltungswirtin. Zuletzt war sie als „Sales & Event“-Manager bei einem privaten Reiseveranstalter mit dem Schwerpunkt Auslandsreisen für junge Menschen tätig.

„Bad Mergentheim ist nicht nur eine der Top 10 Tourismusdestinationen in Baden-Württemberg, vor uns liegen auch ehrgeizige Wachstums-Ziele und spannende Projekte, wie das Hotelentwicklungskonzept – auf all diese Herausforderungen freue ich mich sehr“, sagt Veronika Morgenroth. Ihr wurde zudem die stellvertretende Fachbereichsleitung des Kultur- und Tourismusamtes übertragen, zu dem neben der Tourist-Information und der Jugendmusikschule auch die Stadtbücherei, die Volkshochschule sowie das städtische Sport- und Veranstaltungsmanagement gehören.

In der Jugendmusikschule wechselt der bisherige Leiter Hubert Holzner auf eigenen Wunsch auf die Stellvertreter-Position, um mehr Kapazitäten für seine pädagogischen Projekte zu haben. Außerdem fungiert er weiter als Stadtkapellmeister. An der Spitze der Jugendmusikschule steht mit Bianca Dell nun eine ebenfalls erfahrene Musikpädagogin, die das Diplom in diesem Fach in Würzburg abgelegt hat. Zuvor hatte sie bereits Evangelische Kirchenmusik in Nürnberg und Düsseldorf studiert.

Bianca Dell war unter anderem Dozentin am Peter-Cornelius-Konservatorium der Stadt Mainz, wo sie auch fast sieben Jahre lang als Musikschulleiterin tätig war. Außerdem lehrte sie an den Musikhochschulen in Mainz und Würzburg, konzipierte und realisierte eine ganze Reihe musikpädagogischer Projekte und wirkte als Organistin oder Chorsängerin bei vielen Konzerten mit.

„Die Jugendmusikschule ist seit über 40 Jahren ein nicht wegzudenkender Baustein des kulturellen Geschehens und des Kinder- und Jugendangebotes in Bad Mergentheim: mit ihrem qualifizierten Unterrichtsangebot in Elementarer Musikpädagogik und einer Vielfalt an erlernbaren Instrumenten sowie ihren starken Ensembles. Diese Einrichtung möchte ich weiterentwickeln und fest in der öffentlichen Wahrnehmung verankern“, sagt Bianca Dell mit Blick auf ihre neuen Aufgaben.

Oberbürgermeister Udo Glatthaar und Fachbereichsleiter Kersten Hahn begrüßten die neuen Gesichter im städtischen Team. „Auch für die öffentliche Verwaltung wird die Suche nach Fachkräften immer schwieriger. Umso mehr freuen wir uns darüber, mit Frau Morgenroth und Frau Dell zwei neue Führungspersönlichkeiten mit hoher Qualifikation und Motivation für Bad Mergentheim gewonnen zu haben“, erklärt Kersten Hahn.

Udo Glatthaar weist darauf hin, dass beiden Einrichtungen angesichts wachsender Gäste- und Einwohnerzahlen große Bedeutung zukomme: „Die Tourist-Information steht für den viel gelobten und mehrfach ausgezeichneten Gäste-Service in unserer Stadt sowie die Koordination zwischen vielen touristischen Leistungsträgern. Und die Jugendmusikschule ist ein Aushängeschild der familienfreundlichen Bildungsstadt Bad Mergentheim, in der Kunst und Kultur sowie die Förderung junger Talente einen hohen Stellenwert genießen“, so der Oberbürgermeister. stv

Zum Thema