Bad Mergentheim

Musikverein Blaskapelle Löffelstelzen Festakt zum Jubiläum mit geladenen Gästen am Samstag, 18. Mai / Musikfest ab 5. Juli

Verein fest im Dorfleben verwurzelt

Der „Musikverein 1968 e.V. Blaskapelle Löffelstelzen“ feiert 100 Jahre Blaskapelle und 50 Jahre Vereinsbestehen.

Löffelstelzen. Der Festakt zum Jubiläum mit geladenen Gästen findet am Samstag, 18. Mai, um 17 Uhr im Gemeindesaal Löffelstelzen statt. An diesem Anlass wird die neu angeschaffte Vereinstracht der Öffentlichkeit präsentiert. Zum Jubiläum wurde auch eine Festschrift mit zahlreichen Fotos aus 100 Jahren Blaskapelle Löffelstelzen erstellt.

Lange vor dem offiziellen Gründungsjahr ist nachgewiesen, dass in Löffelstelzen Blasmusik gepflegt wurde, und zwar durch die Hoftrompeter des Deutschen Ordens, der bis zum Jahr 1809 seine Residenz in Bad Mergentheim hatte und zu dessen Hoheitsgebiet Löffelstelzen gehörte. Am Ende des 19. Jahrhunderts schlossen sich einzelne Musiker zusammen, um gemeinsam in einer Blaskapelle zu musizieren. Insbesondere handelte es sich um die Umrahmung von kirchlichen Anlässen und Prozessionen.

Eine „offizielle“ Blaskapelle bildete sich erstmals nach dem Ersten Weltkrieg und so gilt das Jahr 1919 als Gründungsdatum der Blaskapelle. Nach und nach baute man das Repertoire aus, so dass bald neben den kirchlichen Anlässen (insbesondere Prozessionen und Fußwallfahrt zum Hl. Blut nach Walldürn) auch zum Tanz und zur Unterhaltung aufgespielt werden konnte.

In den Nachbarorten musizierte die Blaskapelle auf Musik- und Feuerwehrfesten. Es waren große finanzielle Anstrengungen notwendig, um in diesen wirtschaftlich schlechten Jahren Instrumente und Noten zu beschaffen. Große Probleme und Rückschläge brachten wiederum die schlimmen Jahre des Zweiten Weltkrieges. Nur mit Mühen konnten die Proben und Auftritte, fast ausnahmslos bei kirchlichen Anlässen organisiert werden.

Einen neuen Auftrieb bekam die Kapelle nach dem zweiten Weltkrieg, als man mit den verbliebenen Musikern neu begann und nach und nach einige junge Musiker dazugewinnen konnte. Erwähnenswert hierbei ist auch, dass die Proben in der Zeit vor der Vereinsgründung abwechselnd in den Wohnzimmern der Musiker beziehungsweise im Gasthaus Hirschen abgehalten wurden. Dirigent und Noten wurden aus der eigenen Tasche bezahlt.

Man erkannte nach einiger Zeit, dass die Kapelle auch organisatorisch auf ein tragfähiges Fundament gestellt werden musste, um den Anspruch der jetzt doch zahlreichen Musiker in der Kapelle, den Erwartungen an die Kapelle, wie auch an deren Repertoire von außen gerecht werden zu können.

Im Jahre 1968 wurde ein eingetragener Verein gegründet, um einen rechtlich einwandfreien Unterbau zu schaffen. Neben den aktiven Musikern erklärten mehr als 80 passive Mitglieder ihren Beitritt und halfen mit, die Verwurzelung des Vereins im Dorf zu festigen. Die Gründungsversammlung, vom Bezirksvorsitzenden Walter Huttmann aus Crailsheim geleitet, fand am 27. Juli 1968 statt.

Nachwuchs fördern

In den 80er Jahren wuchs die Kapelle auf über 40 aktive Musiker. Durch beruflichen Weggang vieler Musiker und Nachwuchssorgen in den 90er Jahren war ein Umbruch in der Kapelle notwendig geworden.

Neue Wege der Jugendarbeit mit der Ausbildung in der Jugendmusikschule Bad Mergentheim und dem Musizieren in einer Jugendgruppe als Vorstufe zur Blaskapelle wurden dann im Jahr 2001 eingeführt.

Der Einsatz der Jugendmusikschule beginnt bereits im Kindergarten mit der musikalischen Früherziehung und setzt sich über den Flötenunterricht bis zum eigentlichen Blasinstrument fort. Somit kommen solide ausgebildete jugendliche Musikerinnen und Musiker letztendlich als Verstärkung in die Blaskapelle.

Löffelstelzen ist ein Teilort der Stadt Bad Mergentheim und zählt derzeit rund 1000 Einwohner. Die Blaskapelle hat aktuell 42 Musikerinnen und Musiker und eine Jugendkapelle mit 20 jungen Nachwuchsmusikern, die ihre Ausbildung an der Jugendmusikschule Bad Mergentheim absolvieren. Darüber hinaus sind bereits 16 junge Musiker in der Vorstufe zur Jugendkapelle in Ausbildung.

Geführt wird der Jubiläumsverein von einer intakten, kreativen Vorstandschaft unter dem Vorsitz von Klaus Lang.

Die Blaskapelle Löffelstelzen feiert ihr Jubiläum mit einem dreitägigen Musikfest unter dem Motto „Bergfestival der Blasmusik“ von Freitag, 5. Juli, bis Sonntag, 7. Juli, in der Maschinenhalle am Ortseingang von Richtung Edelfingen kommend. fm