Bad Mergentheim

Mobilpark Ried Bereits zum 14. Mal mit großem Aufwand „Oktoberfest“ veranstaltet / Schlechtes Wetter macht Außen-Events unmöglich

Unterhaltsam und informativ zugleich

Archivartikel

Es machte seinem Ruf als Zuschauermagnet wieder alle Ehre: Das Oktoberfest im Mobilpark Ried, das dieses Jahr zum 14. Mal stattfand.

Bad Mergentheim. Mit großem Aufwand war von den veranstaltenden Firmen alles vorbereitet worden, so dass besonders am Sonntag die Menschen wieder in Massen in das Gewerbegebiet strömten.

Viel wurde aufgeboten, um den kleinen und großen Oktoberfestbesuchern einige unterhaltsame und informative Stunden bieten zu können. Doch dieses Mal spuckte Petrus den Beteiligten gehörig in die Suppe. Zum einen fuhr er die Temperaturen in einen vorwinterlichen Keller, zum andern öffnete er seine Schleusen für eine unangenehme Dauerberieselung von oben.

Hüpfburg musste ausfallen

So mussten die Veranstalter schweren Herzens alle vorgesehenen Außenaktionen wie die Freestyle-Motocross-Show, die Kinderhüpfburg und den Kinderfahrzeug-Parcours teils aus Sicherheitsgründen absagen. Und so zog es die Besucher entweder ins Festzelt oder zu den ausstellenden Firmen wie Mott Radwelt, Autohaus Bartosch, Kfz Hellinger, Alex’s Bikeshop, zur Dekra und ins Autohaus Fahrbach, das eine Modenschau des „Lemonade Studio Munich“ präsentierte.

Hier konnten sich die Besucher vor allem über die neueste Technik der Zweirad- und Vierrad getriebenen Gefährte informieren. Zum Ende des Sommers werden nämlich traditionsgemäß die neuesten Modelle vorgestellt. Und wenn dann bei den großen und kleinen Besuchern, die den Wetterkapriolen trotzten, beim Bummel durch das Oktoberfest und die mobile Welt im Ried der Magen knurrte und die Kehle nach innerem kühlem Nass verlangte, war im großen Oktober-Festzelt gerade richtig. Denn Festwirt Roland Rachinger und sein Team boten dort ein abgerundetes Angebot. Den musikalischen Part zum Frühschoppen und darüber hinaus übernahm die Musikkapelle Markelsheim, welche mit ihrer Blasmusik kalte Temperaturen und Regen fast vergessen ließen. Bleibt zu hoffen, dass der Wettergott im nächsten Jahre gnädiger gestimmt ist, wenn die dortigen Firmen dann zum 15. Oktoberfest im Mobilpark einladen. habe

Zum Thema