Bad Mergentheim

Caritas Besuch im Krankenhaus erlaubt

Unter strengen Auflagen

Bad Mergentheim.Patienten dürfen ab Montag, 11. Januar, im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim unter strengen Auflagen wieder besucht werden. Pro Patient ist nur ein Besucher pro Tag für maximal eine Stunde erlaubt (1-1-1-Besucherregel). „Wir stellen täglich fest, wie belastend ein generelles Besuchsverbot für alle Beteiligten ist und möchten diese Situation etwas entspannen“, sagt Hausoberer Michael Raditsch.

„Die leicht gelockerten Besucherregelungen, die wir bereits über die Weihnachtsfeiertage hatten, haben sich bewährt. Die Besucher haben unsere Zugangs- und Hygieneregeln vorbildlich eingehalten, die natürlich weiterhin gelten und durch uns kontrolliert werden“, so der Hausobere. Auf dieses Verantwortungsbewusstsein und die Mithilfe der Besucher setze man weiter. Die getroffene Regelung soll zunächst bis zu einem Sieben-Tage-Inzidenzwert von zu 200 je 100 000 Einwohner gelten. Sollte der Wert von 200 überschritten werden, werde man neu über die Besuchsregelung entscheiden.

Bis auf weiteres ist im Caritas-Krankenhaus nur ein vorher festgelegter Besucher pro Patient zugelassen, die Angehörigen müssen sich also absprechen und sich auf eine Besuchsperson einigen. Dieser Besucher muss sich im Eingangsbereich ausweisen und einen Fragebogen ausfüllen. Dieser Fragebogen ist auch auf der Homepage (www.ckbm.de) zum Ausdrucken hinterlegt.

Besucher, die zu einer Risikogruppe gehören oder grippeähnliche Symptome zeigen, müssen auf den Besuch verzichten. Besuchszeit ist täglich von 14 bis 19 Uhr, letzter Einlass 18.30 Uhr.

Zum Thema