Bad Mergentheim

Leserbrief Zu "Windräder, die Plage im Taubertal" (27. April)

Unfassbar hohe Zahl

Erstmal vielen Dank an Alfred Sailer für seinen Leserbrief, besonders für seine Recherche zur Zahl der Windräder, verteilt auf die Kreise in Baden-Württemberg.

Diese Recherche hätte ich mir eigentlich von meiner Heimatzeitung erwartet. Dass im Main-Tauberkreis zwischen 30 und 100 Prozent mehr Windräder stehen als in allen anderen Stadt- und Landkreisen, sollte eigentlich eine interessierte Presse aufhorchen lassen. Auch müsste sich doch sofort die Frage aufdrängen, wer von den politisch Entscheidenden ein politisches oder privates Interesse an einer so unfassbar hohen Zahl an Windkraftanlagen in unserem Main-TauberKreis hat . Ich denke, eine "freie" Presse sollte willens und in der Lage sein, das berechtigte Interesse der Bürger an einer gerechten Verteilung der Belastungen für Mensch und Natur durch die Windkraftanlagen offensiv zu vertreten.

Wie es sich jetzt zeigt,scheint durch die bisherigen Diskussionen auf allen Ebenen kein Umdenken zu erreichen zu sein. Das führt mich zu der Schlussfolgerung, dass den betroffenen Gemeinden und ihren Bürgern nichts anderes übrig bleibt, als öffentlich Widerstand zu demonstrieren und die politisch Verantwortlichen baldmöglichst abzuwählen.

Anmerkung der Redaktion: Unsere Zeitung berichtet seit Jahren regelmäßig und umfassend über die Entwicklung der Windkraft im Landkreis.