Bad Mergentheim

Jubiläum Dirigent und Chorleiter Erich Sittinger feierte gestern seinen 75. Geburtstag

Unbändige Energie und Freude

Bad Mergentheim.Er ist immer noch voll Ideen und Unrast, scheut keine Mühe, wenn es um die Musik geht. Unermüdlich such er passende Lieder für seine Chöre und besondere Anlässe: Erich Sittinger aus Bad Mergentheim feierte am gestrigen Donnerstag seinen 75. Geburtstag. Geborten wurde er in Goldbach bei Aschaffenburg. Aufgewachsen in einer Gastwirtschaft sind ihm Geselligkeit, Frohsinn und Gesang schon in frühester Jugend ein bekanntes Umfeld gewesen und haben ihn geprägt.

Schule und Priesterseminar haben Erich Sittiger den musikalischen Teil der Liturgie nähergebracht, doch die geistliche Berufung war noch das Richtige für den damals jungen lebenslustigen Studenten. So entschied er sich für ein Lehramts-Studium. Stationen seines Lehrberufs waren die Mädchenrealschule St. Bernhard und das Gymnasium in Weikersheim, wo er bis zum wohlverdienten Ruhestand die Fächer Religion, Musik und Französisch unterrichtete.

Aber immerzu war es die Musik, die sein Leben in besonderem Maße bestimmte: Neben den katholischen Kirchenchören in Weikersheim und Wachbach, spielt er bis heute Sonntag für Sonntag die Orgel und unterhält mit seinem Klavierspiel in Altenheimen. Erich Sittinger ist bei heute vielfältig, unermüdlich und dabei immer gut gelaunt.

Bis vor wenigen Jahren leitete der Jubilar auch noch den Gesangverein Sängerkranz Harmonie und war Mitglied der „legendären“ Tauberspatzen. Zu seinem Hobby gehören die Falknerei und viele Reisen mit der Familie. Vor allem Frankreich hat es ihm dabei angetan. „Meister Furioso“, wie er auch genannt wird, dienen eine unbändige Energie, Freude am Leben und ein tiefer Glaube als „Motor“, um noch viele Jahre seine drei Enkelkinder, die Musik und das Leben genießen zu können. pm