Bad Mergentheim

Leserbrief Zur Stadtbus-Linie 956 in Bad Mergentheim

Unattraktiver gemacht

Der Stadtbus in Bad Mergentheim wurde neu strukturiert und das mit offensichtlichen Planungsfehlern: In der Überschrift zur Linie 956 steht: „Weberdorf – Bahnhof – Herrenwiesen – Caritas-Krankenhaus – Bahnhof“. Das ist falsch: Es müsste lauten: Bahnhof – Herrenwiesen – Caritas-Krankenhaus – Bahnhof – Weberdorf – Bahnhof. Was hat der Bad Mergentheimer davon?

Wie war es bisher: Wir konnten vom Weberdorf ohne umzusteigen in die Herrenwiesen und in das Caritas-Krankenhaus fahren. Was haben wir ab 2018: Wir fahren vom Weberdorf zum Bahnhof, steigen in einen anderen Bus und fahren mit der Linie 945 zum Caritas-Krankenhaus, in die Herrenwiesen dürfen wir dann vom Bahnhof aus zu Fuß gehen oder laut Fahrplanauskunft VRN.de 29 Minuten am Bahnhof auf den nächsten Bus Richtung Herrenwiesen warten. Den Rufbus gibt es (leider) nicht mehr. Ist das jetzt eine Verbesserung oder eine Verschlechterung? Der geneigte Planer wird sagen, wir haben Geld gespart, also eine Verbesserung, der Bürger aber wird der Meinung sein, das ist eine Verschlechterung, viele Leute, die schlecht laufen können, sind benachteiligt, das sind Alte und Kranke. Die Jungen fahren Auto und verstopfen die städtischen Straßen.

Den Stadtplanern ist es wieder gelungen, den Stadtbus unattraktiv zu machen, um in zehn Jahren sagen zu können, er wird nicht angenommen, wir können die Linien streichen. Ich denke und hoffe, dass es einige Menschen geben wird, die sich über dieses Konstrukt beschweren werden.