Bad Mergentheim

Gewerbliche Schule 13 Absolventen der Fachschule für Technik verabschiedet

Starken Durchschnitt bei Technikerprüfung erreicht

Bad Mergentheim.Die Gewerbliche Schule Bad Mergentheim verabschiedete 13 Absolventen der Fachschule für Technik mit einem besonders lobenswerten Klassendurchschnitt von 1,9. Zu den fachlichen Inhalten der theoretischen Ausbildung reihten sich gemäß der Prägung dieser Schulart als besonders anwendungsorientiertem Bildungsweg die so genannten Techniker-Arbeiten.

Breit aufgestellt

Vorwiegend bewältigten Schüler Aufgabenstellungen, die von ihren vorigen Firmen als Möglichkeit angeboten wurden. Insofern profitierten auch Partner und Kooperations-Firmen der Gewerblichen Schule Bad Mergentheim davon: benutzerfreundliche Auswertungssoftware für Schalterprüfstände, Messstationen zur Luftqualitätsermittlung und Steuerungen einer Turbine, um nur einige zu nennen. Verbunden mit diesen wegweisenden Arbeiten waren entsprechender Leistungswille und Motivation, womit Preise und Belobigungen einhergingen.

Rückkehr in die Firmen

Im Besonderen zu loben waren: Franziska Blau, Samuel Bopp, Mirco Hohstadt, Julian Wolf, Janis Rupp, David Sauereßig, Philipp Fitterer und Tobias Dörr.

Als Voraussetzung einer Zulassung zu dieser besonderen Schulform brauchten die Schüler nach dreieinhalb Jahren Ausbildung 1,5 Jahre oder bei dreijähriger Ausbildung zwei Jahre Berufspraxis.

Am Ende ihres Leistungswillens steht eine Rückkehr in ihre Firmen, welche die Techniker-Arbeiten förderten, als Staatliche geprüfte Techniker mit Personalverantwortung, was ihnen mithilfe des Ausbilderscheines gelingen wird.

Zum Thema