Bad Mergentheim

Wegen Coronakrise „Gewerbebetriebe entlasten“

Stadtwerk reduziert Energieabschläge

Bad Mergentheim.Das Stadtwerk Tauberfranken will Betriebe, die wegen der Coronakrise geschlossen haben, finanziell entlasten. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung schreibt, soll den Firmen ermöglicht werden, ihre Abschlagszahlungen zu reduzieren.

„Die Coronakrise hat weitreichende Auswirkungen auf die Wirtschaft. Auch in der Region in und um Bad Mergentheim mussten zahlreiche Gewerbebetriebe ihren Betrieb einschränken oder gar komplett einstellen“, heißt es in dem Schreiben weiter. Mit einer Kulanzregelung möchte das Stadtwerk Tauberfranken den Einrichtungen helfen, die durch die momentane Lage große finanzielle Probleme bekommen haben und so die Wirtschaft unterstützen. Für die Monate März und April werde das Stadtwerk Tauberfranken die Abschlagszahlungen betroffener Gewerbebetriebe für Energie und auch für Wasser auf Anfrage deutlich reduzieren. „Als regionales Versorgungsunternehmen sehen wir uns in der Verantwortung in dieser außergewöhnlichen Situation unbürokratisch zu helfen, um die Wirtschaft und insbesondere die von der Krise am heftigsten getroffenen Hotel-, Restaurant- und Gaststättenbetriebe in der Region finanziell zu entlasten und damit auch langfristig Arbeitsplätze zu erhalten“, betont Stadtwerkgeschäftsführer Paul Gehrig. Betroffene Gewerbekunden, die sich beim Stadtwerk melden, sollten ihre aktuellen Zählerstände bereithalten.

Zum Thema