Bad Mergentheim

TFW Wohnbau Wohnungsmangel sollte bekämpft werden / Versuch, bezahlbare Unterkünfte zu bauen, bereuen die beiden Geschäftsführer nicht

Stadträte Tuschhoff und Flasbeck lösen Firma auf

Archivartikel

Bad Mergentheim.Den Mangel an günstigen Wohnungen für Menschen mit kleinem Budget und Unterstützung vom Sozialamt sowie für Flüchtlinge in der kommunalen Anschlussunterbringung wollten zwei Bad Mergentheimer Stadträte seit 2016 aktiv reduzieren helfen. Jetzt haben sie ihre Firma TFW, die Tuschhoff-Flasbeck-Wohnbau GmbH, mangels Erfolg wieder aufgelöst.

Sie kennen sich schon lange: Thomas Tuschhoff sitzt seit 1984 im Gemeinderat Bad Mergentheim, Jochen Flasbeck seit 1987. Anfang 2016 verkündeten der Grüne und der Vertreter der Freien Wähler in unserer Zeitung gemeinsam ein großes Problem bekämpfen zu wollen: den Wohnungsmangel.

Ums Geld verdienen ginge es ihnen nicht, betonten beide damals bereits im Gespräch mit der Redaktion, denn privat habe jeder seine „Schäfchen im Trockenen“.

„Unser Ziel ist es, bezahlbaren Wohnraum für alle, die diesen brauchen, zur Verfügung zu stellen“, sagte Flasbeck 2016. Und Tuschhoff ergänzte damals: „Wir wollen den angespannten Wohnungsmarkt entlasten.“

Jetzt erfolgte also der Schlussstrich unter das ambitionierte Projekt und die Redaktion bat die beiden Geschäftsführer um eine Stellungnahme. Diese lautet: „In der wachsenden Stadt Bad Mergentheim fehlt es an bezahlbarem Wohnraum. Weil Stadtverwaltung und Gemeinderat nichts taten um den Mangel zu beseitigen, haben die beiden Stadträte Jochen Flasbeck (Freie Wähler) und Thomas Tuschhoff (Grüne) im Herbst 2015 beschlossen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und aktiv zu werden.

Im Januar 2016 gründeten sie die Firma TFW Wohnbau Bad Mergentheim GmbH mit dem Ziel, mit Hilfe von Zuschüssen des Landes preisgünstige Unterkünfte für die Anschlussunterbringung von Flüchtlingen zu bauen. Mit ihrem vom Architekturbüro Elsner ausgearbeiteten Konzept aus Holzhäusern in Modulbauweise waren sie im Dezember 2016 die einzigen Bewerber für ein von der Stadt Bad Mergentheim ausgeschriebenes Grundstück im Weberdorf. Den Zuschlag für dieses Grundstück bekam die Firma TFW Wohnbau vom Gemeinderat jedoch nicht. Trotz vieler Bemühungen ist es ihr auch nicht gelungen, ein anderes geeignetes Grundstück dafür zu erwerben.

Da sie keine Chance mehr sahen ihr Projekt zu verwirklichen, beantragten die beiden Stadträte die Auflösung und Löschung ihrer Firma aus dem Handelsregister. Dies wurde im Januar 2019 endgültig vollzogen.

Jochen Flasbeck und Thomas Tuschhoff bedauern sehr, dass es ihnen nicht gelungen ist, neue bezahlbare Wohnungen in Bad Mergentheim zu bauen. Ihren Versuch dazu bereuen sie aber nicht. Sie geben jetzt die Verantwortung für den Mietwohnungsbau an die Stadtverwaltung und den Gemeinderat zurück. Die beiden Stadträte verbinden dies mit der Hoffnung, dass andere Projektentwickler, möglicherweise mit mehr Erfahrung in der Wohnungswirtschaft als sie als Laien auf diesem Gebiet, erfolgreich preisgünstige Mietwohnungen in Bad Mergentheim bereitstellen werden.“