Bad Mergentheim

Veranstaltung in Markelsheim Vom Freitag, 14., bis zum Montag, 17. Juni, Weinfest / Zahlreiche Auszeichnungen

Spitzenjahrgang lockt beim diesjährigen Weinfest

Archivartikel

Mit einem Spitzenjahrgang kann die Weinbaugemeinde Markelsheim ihr diesjähriges Weinfest vom 14. bis 17. Juni feiern.

Markelsheim. Vier der jungen 2018er-Weine der Weingärtnergenossenschaft wurden bei Qualitätsprüfungen bereits mehrfach ausgezeichnet.

Im letzten Jahr wurde das 60. Weinfest im 120. Jahr der Weingärtnergenossenschaft gefeiert – kann man solch eine Jubiläen-Häufung gleich wieder toppen? Man kann: Der Herbst 2018 führte rasch zu der Erkenntnis, dass ein trocken-heißes Jahr durchaus gesunde und gehaltvolle Trauben hervorzubringen vermag. Und dann im neuen Jahr das i-Tüpfelchen: Während der Blutmond am 21. Januar noch fahl am Himmel zu sehen war, wurden früh am Morgen in der Lage Propstberg rund 1400 Kilo Silvaner-Eiswein bei minus zehn Grad gelesen – zum ersten Mal seit 2012 wieder. Die Krönung eines tollen Jahrgangs 2018 also. Und dieser kann an den vier Weinfesttagen, wie immer am Wochenende nach Pfingsten, gebührend gefeiert werden.

Mit Auszeichnungen versehen sind vom Jahrgang 2018 bereits Markelsheimer Propstberg Riesling Kabinett (Magazin Selection: Gold; Weinbauverband: Gold), Schäftersheimer Klosterberg Kerner Spätlese (Selection: Silber; Weinbauverband: Gold; Concours International Lyon: Silber), Weikersheimer Tauberberg Traminer Spätlese (Weinbauverband: Großes Gold) und Markelsheimer Propstberg Riesling Spätlese (Weinbauverband: Goldrand).

Startschuss in die Weinfestzeit war bereits am 3. Juni mit der Krönung der neuen Weinkönigin Josefin I. aus der Mitgliedsgemeinde Laudenbach. Sie bekam die Krone traditionell von ihrer Vorgängerin aufgesetzt.

Constanze I. hatte das Jubiläumsjahr mit Bravour begleitet und wünschte nun ihrer Nachfolgerin alles Gute für ihre Amtszeit (unsere Zeitung berichtete).

Vom 14. bis 17. Juni ist wieder im Festzelt, in der Zehntscheune und im Fronhof weinselige Stimmung angesagt. Bewährte Programmpunkte bleiben, doch in diesem Jahr ist einiges anders: Aufgrund der Brückenbaustelle muss der Vergnügungspark kleiner ausfallen. Auch auf das Brückenfeuerwerk wird mangels Brücke verzichtet. Und erstmals gibt es den Weinbrunnen am Rathaus nicht mehr. Die Winzertanzgruppe wird deshalb im Fronhof auftreten.

Am Freitag, 14. Juni, ist um 20 Uhr Auftakt des Weinfestes im geschmückten Festzelt. Für Stimmung und Unterhaltung sorgen die Hopferstadter Musikanten.

Das Progamm am Samstag 15. Juni, startet um 13.00 Uhr vor der Weingärtnergenossenschaft mit der Wein- und Erlebniswanderung. Um 15.30 Uhr wird der Festplatz im Fronhof von der Markelsheimer Weinkönigin Josefin I. und Ortsvorsteherin Claudia Kemmer eröffnet, bevor die Jugendwinzertanzgruppe hier ihren Auftritt hat. Um 18.30 Uhr sind dann die „Großen“ der Volks- und Winzertanzgruppe an der Reihe. Neben ihren Tänzen im Fronhof gibt es ein Standkonzert des Feuerwehr-Spielmanns- und Fanfarenzugs. Einzug der Weinkönigin mit Gefolge ins Festzelt ist dann um 19.15 Uhr. Für die musikalische Umrahmung des Abends zeichnen die Balbachtaler Musikanten verantwortlich.

Auftakt am Sonntag, 16. Juni, ist um 10.15 Uhr mit dem Gottesdienst und anschließendem Frühschoppen im Festzelt mit den Markelsheimer Musikanten. Es besteht natürlich auch Gelegenheit zum Mittagessen. Der große Buttenlauf entlang der Tauber findet in diesem Jahr bereits am Sonntag um 14 Uhr statt. Siegerehrung ist um 18 Uhr im Festzelt, wo ab 16 Uhr das Showduo „Doppelpack“ auf der Bühne agiert.

Der Montag, 17. Juni, bringt ab 14 Uhr das bewährte Plauderstündchen für Jung und Alt im Festzelt. Dazu gibt es das traditionelle Kinderprogramm unter Mitwirkung des katholischen Kindergartens und der Markelsheimer Vereine. Die Preise im Vergnügungspark sind an diesem Nachmittag ermäßigt. Zum Festausklang spielen ab 18 Uhr die Taubertaler Musikanten. tom