Bad Mergentheim

Reservisten Markelsheim Kameradschaft will sich auflösen

Spende übergeben für Brückenheiligen

Markelsheim.Die Markelsheimer Reservisten haben sich letztmals mit einem Marsch durch das Dorf präsentiert, denn der eigentliche Grund dieser Auftritte anlässlich von Hochzeiten der Kameraden ist aufgrund von Nachwuchsmangel nicht mehr gegeben.

So beschloss die Reservistenkameradschaft, ihr Clubvermögen aufzulösen. Vor dem Rathaus übergaben ihre Vertreter an Ortsvorsteherin Claudia Kemmer 500 Euro als Spende für eine Nepomuk-Figur auf der neuen Tauberbrücke.

Claudia Kemmer sagte im Namen der Gemeinde den Reservisten Dank für den tollen Auftritt. Gleichzeitig bat sie die Männer, ihre Entscheidung, die Kameradschaft aufzulösen doch nochmals zu überdenken. Sie würde es sehr begrüßen, wenn sich die Reservisten einmal jährlich zu einem solchen Marsch zusammenfinden würden „und unseren Ort mit ihrem Auftritt bereichern.“ Mit Applaus wurde der Vorschlag der Ortsvorsteherin von den vielen Zuschauern des Reservistenmarschs unterstützt. pm