Bad Mergentheim

Naturschutzgruppe Taubergrund Naturerlebnistag am Sonntag, 29. September, im Schlosspark

Spannende Angebote für die ganze Familie vorgesehen

Archivartikel

Bad Mergentheim.Ein weiterer Naturerlebnistag findet am Sonntag, 29. September, im Schlosspark statt. Die Naturschutzgruppe (NSG) Taubergrund präsentiert auch in diesem Jahr wieder im Schlosspark gemeinsam mit der Stadt Bad Mergentheim, der Kurverwaltung, der Fachschule für Sozialpädagogik, dem Kreisforstamt Main-Tauber, dem Imkerei-Verein Mittlere Tauber, dem Schwäbischen Albverein und weiteren Kooperationspartnern einen Naturerlebnistag für die ganze Familie.

Am Sonntag, 29. September werden von 11 bis 17 Uhr auf einer Erlebnis-Achse zwischen Schloss, dem Umweltzentrum der Naturschutzgruppe am Bahnübergang und der Tauber erneut eine Vielzahl abwechslungsreicher und spannender Aktionen für Jung und Alt sowie für die ganze Familie zum aktiven Mitmachen angeboten, bei denen in unmittelbarer Umgebung der Altstadt gemeinsam die Natur mit allen Sinnen erlebt werden kann.

An insgesamt fast 20 Stationen können Besucher die Natur riechend, fühlend, schmeckend, hörend und sehend, spielend, experimentierend, bastelnd und forschend erfahren.

Auf dem Programm stehen unter anderem Basteln mit vielfältigen Materialien aus der Natur, Herstellen von und Malen mit Naturfarben, Schiffchen und Kreatives, Bewegungsparcours, sinnliche Wahrnehmungsspiele, Töne und Klänge, das Bestaunen von Jura-Fossilien, eine lehrreiche Pilzschau sowie vieles mehr, was Wissen und Erfahrung über die Natur erweitert.

Spiele-Mobil

Zum Beispiel können beim Werken mit Naturmaterialien fantasievolle Objekte und Spielzeuge gebastelt werden. An einer anderen Station wird beim erstmalig präsentierten Spiele-Mobil aufgezeigt, wie im Freien auch ohne teures Material Spiele praktiziert werden können. An einem offenen Feuer besteht die Möglichkeit, mit glühend heißen Eisen auf Holzscheiben Formen, Figuren, Buchstaben und Zahlen zu brennen. Der Schwäbische Albverein informiert über Biber und der Imkerverein über Bienen. Um 15 Uhr bietet Tillmann Zeller eine interessante Führung durch den Schloss- und Kurpark an. Treffpunkt ist am Umweltzentrum der NSG Taubergrund am Bahnübergang zwischen Schloss- und Kurpark.

Gemäß dem Jahresthema der NSG Taubergrund „Plastikflut“ gibt es an einem Stand unter dem Motto „Plastik sparen“ Informationen, Rezepte und praktische Tipps zum Beispiel zur eigenen Herstellung von Putzmitteln für den Haushalt. Generell wird bei allen Angeboten des Naturerlebnistages darauf geachtet, Müll zu vermeiden sowie dies auch von den kleinen und großen Besuchern erbeten.

Im Mittelpunkt des Tages steht zudem das Umweltzentrum, das im Rahmen des Aktionstages einer noch breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden soll. Dort gibt es gegen geringe Kosten Kaffee und Kuchen sowie frisch gepressten Apfelsaft. An anderer Stelle werden köstliche Speisen mit regionalen Produkten und Getränke angeboten.

Im Rahmen des Aktionstages möchten die Organisatoren und Veranstalter den Besuchern viele Anregungen geben, wie sie einen schönen Familientag auch selbst gestalten können – ohne großen finanziellen Aufwand, im eigenen Garten oder in der freien Natur direkt vor der Haustüre. „Mit dem Naturerlebnistag und seinen vielfältigen Angeboten wollen wir Jung und Alt für die Natur begeistern“, hebt Hauptorganisatorin Erika Neumann stellvertretend für das gesamte Team hervor.

Der Eintritt zum Naturerlebnistag mit seinen zahlreichen Angeboten ist frei. Für weitere Informationen liegen an den Stationen kostenlose Programmbroschüren mit einer kurzen Beschreibung der einzelnen Angebote aus. pdw

Zum Thema