Bad Mergentheim

Coronavirus Wirtschaftliche Folgen der Pandemie

„Soforthilfe“ des Landes gestartet

Bad Mergentheim.Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie vor Ort abzumildern, bietet die Stadt Bad Mergentheim ein Beratungsangebot für die betroffenen Gewerbetreibenden an, um von Anfang an mit Rat und Hilfe zur Seite zu stehen.

Milliardenschwere Hilfspakete des Bundes und des Landes sind bereits angelaufen, um die Liquidität großer und kleiner Betriebe sicherzustellen. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat mit der „Soforthilfe Corona“ ein wichtiges Unterstützungsprogramm aufgelegt: Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss bis zu 30 000 Euro unterstützt. Das Onlineportal ist seit dem 25. März freigeschaltet.

Die Stadt stellt zu diesem und weiteren Förderprogrammen auf einem entsprechenden Dossier „Coronavirus“ auf www.bad-mergentheim.de gebündelt Informationen und Dokumente bereit.

Einzelfragen und Unsicherheiten können im Gespräch mit der städtischen Wirtschaftsförderung telefonisch und per E-Mail an jedem Werktag besprochen werden. Ansprechpartner sind Marcel Stephan, Telefon 07931 / 57-8005, und Giorgio Ebert, Telefon 07931 / 57-8006. Per E-Mail ist die Wirtschaftsförderung über wirtschaft@bad-mergentheim.de erreichbar. stv

Zum Thema