Bad Mergentheim

Evangelische Kirche Neuer Kirchengemeinderat in Edelfingen verpflichtet / Drei Mitglieder verabschiedet

„Sie haben die Kirche erhalten und bereichert“

Edelfingen.„Maßgeblich mitgestaltet“ wurde das Leben der evangelischen Kirchengemeinde Edelfingen durch den Kirchengemeinderat.“ Darauf wies Pfarrerin Barbara Wirth bei der Verabschiedung im Gottesdienst hin.

Während der sechsjährigen Wahlperiode, die nach den Kirchenwahlen am ersten Advent 2019 zu Ende ging, sei viel geschehen. Der Kirchengemeinderat, so die Pfarrerin, habe durch seine Mitarbeit „die Kirche erhalten und bereichert“. Er habe sich um die Gebäude gekümmert und Gottesdienstreihen angeregt. Eine neue Perikopenordnung und Bibelübersetzung sei eingeführt und eine Pfarrerin investiert worden. Man habe den Pfarrplan besprochen und in Zusammenarbeit mit dem Distrikt einen Antrag auf einen Diakon für die Jugendarbeit gestellt. Dazu seien Haushaltspläne und Mitarbeitereinstellung gekommen – das alles habe monatliche Sitzungen erfordert. Dafür gebühre den gewählten Mitgliedern Ewald Lutz, Kati Barnowski-Buchhorn, Waltraud Hertlein, Patrick Kreß, Beatrice Rupp, Ursula Sann und Arnd Ulshöfer herzlicher Dank. Nicht wieder kandidiert haben Kati Barnowski-Buchhorn, Ursula Sann und Arnd Ulshöfer – alle erhielten ein süßes Geschenk, denn „das Amt darf auch ein Zuckerschlecken sein“.

„Es sind finstere Tage. Überall in der Welt kriselt es“ hatte Barbara Wirth zuvor in ihrer Predigt festgestellt. Umso wichtiger sei es, auf das Positive zu achten und „eine stabile Basis für seine Ansichten und Entscheidungen zu haben“. Man brauche „ein Licht für die Seele“. Nur wer alles unvoreingenommen ansehe, so wie Jesus es verlange, könne die Chancen erkennen. So stecke auch „im Pfarrplan 2024 (durch den die Pfarrstelle Edelfingen gestrichen wird) die Chance für eine stärkere Zusammenarbeit unter den Gemeinden“.

Mit Handschlag auf ihr Amt verpflichtet wurden durch die Pfarrerin auch die jetzt gewählten Kirchengemeinderäte. Es sind: Waltraud Hertlein, Patrick Kreß, Ewald Lutz, Beatrice Rupp und Sarah Stenzel. Neben ihnen gehören Kirchenpfleger Manfred Hartmann und Pfarrerin Barbara Wirth zum neuen Kirchengemeinderat. peka

Zum Thema