Bad Mergentheim

Citygemeinschaft Bad Mergentheim 26. Nachtbummel am Freitag, 6. September / Interessante Angebote / Über 100 Musiker und Künstler aktiv

Shoppen bis Mitternacht und jede Menge Livemusik

Archivartikel

Bad Mergentheim.Die nächste „Lange Einkaufsnacht“ der Citygemeinschaft Bad Mergentheim findet am Freitag, 6. September, statt. Viele Geschäfte und Läden in der Innenstadt haben dann wieder ihre Türen bis zur Geisterstunde geöffnet und bieten besondere Aktionen an. Den Großteil des musikalischen Unterhaltungsprogramms auf den öffentlichen Plätzen hat erneut der Arbeitskreis „Innenstadtbelebung“ organisiert.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Citygemeinschaft freut sich wieder auf viele Gäste aus Nah und Fern sowie die vielfältige Livemusik unter dem Titel „Bad Mergentheim klingt gut“. Rund 40 Geschäfte in der gesamten Kurstadt sind an diesem Tag wieder bis 24 Uhr geöffnet. Viele Geschäfte haben sich zudem besondere Aktionen an diesem Abend einfallen lassen.

An vielen Plätzen gibt’s wieder Schoppen beim Shoppen. Ob württembergische Weingärtner, badische Winzer oder Cocktailmixer, hier bekommen die Besucher die leckersten Viertele und Drinks. Auch kulinarisch wird einiges geboten. Der Arbeitskreis „Innenstadtbelebung“ konnte erneut eine Vielzahl an kleinen und großen Künstlern begeistern, sich beim Nachtbummel zu präsentieren. Handgemachte Musik und andere Show-Acts können die Besucher live erleben.

In der ganzen Innenstadt, von der Kapuzinerstraße über den Deutschordenplatz, Marktplatz bis zum Leder- und Gänsmarkt sind folgende Künstler mit wechselnden Auftritten unterwegs: der Kinder- und Jugendchor St. Johannes, der Chor „Regenbogen“, die „Green Skippers“ (Seilakrobatik), „Saxoakkord“ (mit Welthits, Klassik und mehr), „Jam Vansn“ (moderne Lagerfeuermusik), „European Contact“, der Deutschmeister-Spielmannszug, die Liedermacher „Sebbo & Steini“, Rolf Deeg, „Derry’s Revenge (dynamischer Metal), die Trommelgruppe „Sodia“, „Bändbreite“ (Swing, Rock und Pop) sowie Pianist Paul Rückert sind mit von der Partie. Nicht fehlen dürfen natürlich die Nachtbummel-Kultbands „Die Dreckspatzen“ und das Duo „Doppelpack“. Mit ihrem bekannt trockenen schwäbischen Humor und ihrem vielseitigen Repertoire an Welthits, Rockklassikern und Balladen werden die „Dreckspatzen“ in diesem Jahr wieder den Gänsmarkt rocken. Das Duo „Doppelpack“ begeistert die Besucher auf dem Deutschordenplatz. Von Volksmusik, Schlager, Pop bis hin zu den harten Rocknummern; mitschunkeln und tanzen ist erlaubt.

Mit einer Stretch-Limousine können sich die Besucher von einem Highlight zum anderen durch die Stadt chauffieren lassen. Route/Haltestellen: Kapuzinerstraße/Leder Pfahler, Gänsmarkt und Bageno/Busbahnhof. aki

Zum Thema