Bad Mergentheim

Serenade einmal anders: Blaskapelle musiziert auf Privatfeiern

Archivartikel

Löffelstelzen.„Nachdem uns 2020 viele Entbehrungen, vor allem was das Festefeiern betrifft, abverlangt und der Musikverein sogar die Serenade dem Coronavirus opfern musste, haben wir uns was für den Herbst überlegt“, sagt Klaus Lang, Vorsitzender der Blaskapelle Löffelstelzen. Am Samstag, 12. September, will der Verein dazu animieren, statt einer großen Veranstaltung viele kleine zu organisieren. Zwar gelten noch immer einige Einschränkungen. „Aber“, so Lang, „Feiern in kleinem Rahmen wurden als nicht bedenklich eingestuft.“ Deshalb sollen in geselliger Runde Straßen-, Wohnviertel- oder Gartenfeste in Löffelstelzen organisiert werden. „Das kann gerne mit Nachbarn, Freunden und Verwandten gemacht werden – aber natürlich immer im Rahmen der aktuellen Corona-Verordnung.“ Um etwas Abwechslung in die Feste zu bringen, teilt die Musikkapelle sich in drei oder vier kleine Gruppen mit verschiedenen Besetzungen ein. Gegen eine Spende können diese dann „gebucht“ werden, um einige Stücke auf den Festen zu spielen. Es soll „Traditionelle Blasmusik“, „Moderne Schlagermusik“ und eventuell „Klassik mit Holz“ im Angebot sein. Für die, die kein Fest organisieren können, werden die Gruppen auch auf dem Rasenvorplatz des Rathauses in Löffelstelzen spielen. Dort kann man dann auch bei frischen Getränken etwas verweilen. Inwieweit sonst noch bewirtet werden kann, hängt von der aktuellen Coronalage ab. Interessierte wenden sich an Frank Mittnacht unter Telefon 07931 / 968968 oder den Vorsitzenden des Vereins, Klaus Lang, unter der Telefonnummer 07931 / 561799. pm/Bild: Mittnacht

Zum Thema