Bad Mergentheim

Stadtverwaltung sammelt

Schon 3700 Euro für Partnerstädte

Archivartikel

Bad Mergentheim.Die Stadt Bad Mergentheim ruft laut einer Pressemitteilung auch weiterhin zum Spenden für die Partnerstädte auf und „bedankt sich herzlich für die bereits eingegangene Spendensumme von rund 3700 Euro“.

Von den vier Partnerstädten der Kurstadt (Borgomanero in Italien, Fuefuki in Japan sowie Digne-les-Bains und St. Marie du Mont in Frankreich) hat es vor allem Borgomanero schwer getroffen. Die Stadt liegt in Norditalien in der Region Piemont, nicht weit von Mailand entfernt. Genau diese Gegend war das frühe europäische Epizentrum der Corona-Pandemie.

Viele Bürger der Partnerstadt sind noch immer auf Lebensmittel- und Sachspenden angewiesen, um über die Runden zu kommen. Das Spendenkonto wurde von der Kämmerei bei der Sparkasse Tauberfranken eingerichtet und hat die IBAN: DE92 6735 2565 0002 2658 17. Der Einzahlungsbeleg bei Bareinzahlung oder der Buchungsbeleg des eigenen Kreditinstituts bei Überweisung genügt bereits, um die Spende steuerlich nachweisen zu können. stv

Zum Thema