Bad Mergentheim

Wildpark Motorsägenkünstler schaffen Figuren und Möbel / Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften

Schnitzkunst mit lauten Geheul

Archivartikel

Bad Mergentheim.Bei der Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften 2018 im "Speedcarving" im Wildpark gibt es am Samstag, 14., und Sonntag, 15. Oktober, spektakuläre Motorsägenkunst zu bestaunen.

Fast schon traditionell fliegen im Wildpark im Herbst beim Geheul unzähliger Motorsägen die Späne. Zusammen mit den "Chainsaw-Brothers" veranstaltet der Wildpark wieder ein Erlebnis für Freunde grober oder ganz feiner Schnitzkunst. Die beiden Brüder Martin und Winfried Breunig, mittlerweile international gefragte Größen in der Sägerszene, haben zahlreiche Motorsägenkünstler zusammengetrommelt und die Zuschauer dürfen gespannt sein auf kreative Ideen und Virtuosität im Umgang mit der Technik. Rund um Erdhaus und Waldhütte wird ein buntes Familienprogramm angeboten. Beim Showsägen ist zu sehen, wie künstlerische Figuren entstehen. Es besteht die Möglichkeit mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen oder selbst Hand anzulegen.

Ob Axtwerfen, Baumklettern, Sägen mit der Hobelzahnsäge oder Basteln - für jedes Alter ist etwas dabei. An beiden Veranstaltungstagen werden von 9 bis 18 Uhr Bankgarnituren und Figuren für Haus und Garten geschnitzt, die man käuflich erwerben kann. Besonderer Höhepunkt ist eine Verlosung am Sonntag: Als Hauptgewinn gibt es eine massive Eichenholz-Bank - ein Unikat, natürlich mit der Motorsäge gefertigt. Außerdem warten viele weitere Gewinne auf die Teilnehmer. Mitmachen können alle Besucher der Veranstaltung oder des Wildparks kostenlos. Das Carving-Event findet auf dem Veranstaltungsgelände des Wildparks statt. Ein Shuttleservice vom Eingang zur Veranstaltung kann kostenlos genutzt werden. Kinder unter 15 Jahren haben freien Eintritt. Alle Wildparkbesucher (inklusive Jahreskartenbesitzer) erreichen die Veranstaltung kostenfrei über den Rundweg des Parks. pm