Bad Mergentheim

Gesellschafterversammlung Sieben Kommunen schließen sich der Stadtwerk Tauberfranken Beteiligungsgesellschaft an

Regionale Zusammenarbeit der Gemeinden wurde besiegelt

Bad Mergentheim.Sieben Kommunen haben sich an der Stadtwerk Tauberfranken Beteiligungsgesellschaft mbH beteiligt, die wiederum zehn Prozent der Anteile am Stadtwerk Tauberfranken hält.

Die Städte und Gemeinden – von Tauberbischofsheim im Norden bis Künzelsau im Süden – würden damit künftig an der Wertschöpfung des Unternehmens partizipieren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Strategische Partner

Gleichzeitig sehen alle Gesellschafter diesen Zusammenschluss als strategische Partnerschaft, um die vielfältigen Anforderungen wie Klimaschutz, Energieeffizienz, Elektromobilität und Smart City-Angebote gemeinsam mit dem Stadtwerk Tauberfranken erfüllen zu können.

In der konstituierenden Gesellschafterversammlung wurden Bürgermeister Stefan Neumann aus Künzelsau zum Versammlungsleiter und Bürgermeisterin Anette Schmidt aus Tauberbischofsheim in den Aufsichtsrat des Stadtwerks Tauberfranken jeweils einstimmig gewählt. Der Geschäftsführer Paul Gehrig erhält Unterstützung von Regina Kreußer, die mit Einzelprokura ausgestattet wurde. An der konstituierenden Sitzung nahmen teil: Bürgermeister und Geschäftsführer der Beteiligungs-GmbH Stadt Boxberg Christian Kremer, Bürgermeister Frank Menikheim (Igersheim), Prokuristin Regina Kreußer, Geschäftsführer Paul Gehrig, Dieter Matthes, Thüga AG München, Bürgermeister und Versammlungsleiter Stefan Neumann (Künzelsau), Bürgermeisterin und Aufsichtsrätin Anette Schmidt (Tauberbischofsheim), Oberbürgermeister Udo Glatthaar (Bad Mergentheim), Verena Hofmann, Geschäftsführerin Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Gemeinde Igersheim mbH, Bürgermeister und Geschäftsführer Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Gemeinde Assamstadt mbH Joachim Döffinger, Joachim Köhler, Kämmerer der Gemeinde Königheim und Katja Rupp, Geschäftsführerin Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Gemeinde Assamstadt mbH.

Zum Thema