Bad Mergentheim

Am 7. November Vortrag „Island und Grönland in 3D“

Paradiese im Norden

Archivartikel

Bad Mergentheim.Einen Vortrag „Island & Grönland in 3D – Naturparadiese des Nordens“ gibt es am Donnerstag, 7. November, um 19.30 Uhr im Kurhaus-Großer Kursaal Bad Mergentheim.

Feuerball und Eisland zugleich, sind Island und Grönland vor allem Reiseziele für Naturliebhaber. Per Auto, Fahrrad und zu Fuß hat der 3D-Fotograf-Stephan Schulz beide Inseln zu allen Jahreszeiten besucht und auf dem Rücken von Islandpferden ritt er über die Hochlandwüste des Sprengisandur.

In humorvollen Erzählungen beschreibt er, wie er sich sich mit dem Fahrrad auf zum Teil fürchterlichen Wellblechpisten durchs Hochland kämpft, auf denen das Furten von eiskalten Gletscherflüssen noch den angenehmsten Teil darstellt oder wie er im Winter im Niemandsland auf der total vereisten Ringstraße befürchten muss, von einer Orkanböe mit dem Auto von der Straße geweht zu werden . . .

Auf seiner Reise lernte er auch einige ungewöhnliche Menschen kennen: Da ist der enthusiastische Fußballmoderator Gummi Ben oder der Eishai verarbeitende Hildibrandur, für den der etwas gewöhnungsbedürftige Geschmack dieses Fisches eine Delikatesse darstellt. In Grönland begegnete er den Inuit für die der Klimawandel und der Einzug der westlichen Lebensweise einen drastischen Kulturschock und Identitätsverlust bedeutete.

Karten gibt es beim Gäste-Service im Haus des Gastes im Kurpark, Telefon 07931/965225, an der Gläserausgabe/Wandelhalle und bei der Tourist-Information am Marktplatz, Telefon 07931/574820 sowie an der Abendkasse.

Zum Thema