Bad Mergentheim

Natur und Umwelt Gemeinschaftsprojekt / Linksgrüne Jugend schützt Artenvielfalt

Neues Insektenhotel im Äußeren Kurpark feierlich „eröffnet“

Bad Mergentheim.Vor wenigen Tagen wurde das Insektenhotel der linksgrünen Jugend, gemeinsam mit Vertretern der Kurverwaltung sowie der Naturschutzgruppe Taubergrund im Äußeren Kurpark feierlich aufgestellt und eingeweiht.

Die Idee, ein Insektenhotel zu bauen, wurde von der linksgrünen Jugend bereits im Herbst vergangenen Jahres anvisiert. Die Anfrage, dieses im Kurpark aufzustellen, wurde damals von Katrin Löbbecke, Kurdirektorin a.D., gerne bewilligt, dachte die Kurverwaltung zu diesem Zeitpunkt sowieso über ein derartiges Projekt zur weiteren Verbesserung der Biodiversität nach.

Nachdem das Projekt in mühsamer Handarbeit auf dem Marktplatz zusammengebaut wurde, galt der Fokus über die Wintermonate, in Kooperation mit der Bad Mergentheimer Kurverwaltung einen geeigneten Ort und Termin zu finden, um es gebührend aufstellen und einweihen zu können.

So fand man sich an einem Freitagnachmittag im Äußern Kurpark zusammen. Es waren hierbei Vertreter der linksgrünen Jugend, der Kurverwaltung Bad Mergentheim, der Naturschutzgruppe Taubergrund sowie Mitglieder des Jugendgemeinderats anwesend.

Feierlich eröffnet wurde die Einweihung durch eine Rede von Josef Gulde, geschäftsführender Vorstand der Naturschutzgruppe Taubergrund. In dieser nahm er Bezug auf die knapp 1,5 Millionen Tierarten, die es weltweit gibt sowie auf den Fakt, dass circa 70 Prozent hiervon Insekten sind und wie bedeutend diese als Bestäuber für Nutzpflanzen und somit auch für uns Menschen sind.

Verdeutlicht wurde dies nochmals genauer von Theresa Rosenitsch, Mitglied der linksgrünen Jugend und des Jugendgemeinderats, die aufführte, dass die Zahl aller Insekten in den vergangenen 25 Jahren bereits um 75 Prozent gesunken ist. „Die Insekten bilden das Fundament eines gesunden Ökosystems. Und wenn dieses wegbricht, dann droht das gesamte Gebäude, das Ökosystem, einzustürzen“, so Rosenitsch.

Abschließende Worte fand Peter Dittgen, Marketing- und Veranstaltungsleiter der Kurverwaltung, der einen Rückblick über die erfolgreiche Kooperation gab und betonte, wie wichtig der Schutz der Insekten für Bad Mergentheim und insbesondere für den Kurpark sei. Die Kurverwaltung freut sich, dieses Projekt unterstützen zu können. Bereits im vergangenen Jahr wurde ein Klima-Weg gemeinsam mit der Kopernikus-Realschule, ebenfalls im Äußeren Kurpark, installiert.

„Es ist toll, dass sich junge Menschen für den Naturschutz und die Artenvielfalt einsetzen. Das neue Insektenhotel soll bald zu einem Unterschlupf für Bienen, Hummeln und Käfer werden“, so Peter Dittgen. kv

Zum Thema