Bad Mergentheim

Vortrag über Sterbebegleitung

Nach dem Tod bleibt die Liebe

Archivartikel

BAd Mergentheim.Im evangelischen Gemeindezentrum findet am Mittwoch, 9. Oktober, eine Veranstaltung zu den Themen Pflege, Sterbebegleitung und Vorbereitung auf den Tod statt. Gestaltet wird der Abend von dem Moraltheologen Professor Dr. Dietmar Mieth, der ein persönliches Buch mit dem Titel „Sterben und Lieben. Selbstbestimmung bis zuletzt“ veröffentlicht hat. Darin erzählt er über das Sterben seiner Frau, die im Januar 2017 mit 73 Jahren an den Folgen eines spät erkannten Brustkrebses gestorben ist.

In seinem Buch ergänzt er seine Gedanken durch Auszüge aus dem Tagebuch, das seine Frau Irene Mieth in der Zeit ihrer Krankheit schrieb. Als existenziell Betroffener reflektiert Dietmar Mieth darin die Themen Lieben, Leiden und Sterbehilfe. Dietmar Mieth wird aus diesem Buch lesen und über das Sterben und die Liebe, über Schmerz und Zerbrechlichkeit, über Ungewissheit und Hoffnung sprechen..

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Veranstalter sind die Keb-Dekanat Mergentheim und der ökumenische Hospizdienst Bad Mergentheim. Der Eintritt ist frei.

Zum Thema