Bad Mergentheim

Versammlung abgesagt Aufsichtsrat gefordert

Mitglieder der Kreisbau tagen nicht

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Traditionell findet die Mitgliederversammlung der Kreisbau Main-Tauber im November eines jeden Jahres statt. Aus Verantwortung für die Gesundheit der Mitglieder und der Belegschaft haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen, die Mitgliederversammlung 2020 nicht durchzuführen.

Abgesehen von den gesetzlich und satzungsgemäß vorgegebenen Regularien, die in einer Mitgliederversammlung abzuhandeln sind, bietet die Mitgliederversammlung auch die Gelegenheit, sich persönlich zu begegnen. Das ist aus Sicherheitsgründen und den aktuell gültigen Verordnungen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie jedoch leider nicht möglich.

Die in diesem Zusammenhang durch den Bundesgesetzgeber erlassenen rechtlichen Vorgaben ermöglichen es nun, die wichtigsten Regelungsgegenstände der Mitgliederversammlung wie folgt vorzunehmen: 1. die Feststellung des Jahresabschlusses 2019 erfolgt durch den Aufsichtsrat; 2. der Vorstand einer Genossenschaft kann mit Zustimmung des Aufsichtsrats nach pflichtgemäßem Ermessen über eine Dividendenzahlung beschließen und 3. Aufsichtsratsmitglieder, deren Amtszeit in diesem Jahr abläuft, bleiben im Amt, bis die jeweiligen Nachfolgewahlen stattfinden können.

In der nächsten Mitgliederversammlung sollen nun alle weiteren Punkte wie der Bericht über die gesetzliche Prüfung sowie die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat abgehandelt werden. kb

Zum Thema