Bad Mergentheim

Tennisabteilung des SV Löffelstelzen Abteilungsversammlung mit Wahlen, aber ohne große Veränderungen in der Führungsmannschaft / Bilanz 2019 gezogen

Mit sechs Mannschaften geht’s in die Medenrunde

Archivartikel

Löffelstelzen.Zur 33. Abteilungsversammlung begrüßte Abteilungsleiter Sebastian Heger neben den Tennismitgliedern auch Ortsvorsteher Michael Müller und den Vorsitzenden des SV Löffelstelzen, Thomas Nieswandt.

Sebastian Heger bedankte sich bei allen für die tolle Mitarbeit und Unterstützung und den Zusammenhalt in den vergangenen zwei Jahren nach dem „Generationswechsel“ in der Abteilung.

Aus seiner Sicht ist die Tennisabteilung aktuell sehr gut aufgestellt und gerüstet für die Zukunft.

Mit dem 2019 erstmals angebotenen neuartigen „Fast-Learning“ Konzept bei dem es Neulingen beziehungsweise Wiedereinsteigern in kurzer Zeit ermöglicht wird die „Grundkenntnisse“ des Tennisspieles zu erlernen, hat die Tennisabteilung aktuell auch ein Alleinstellungsmerkmal und damit viele Interessierte gewinnen können.

Nach der Genehmigung der Tagesordnung berichtete Uli Netz als Schriftführerin in ihrem Rückblick von der Arbeit und den Sitzungen im Abteilungsausschusses. Sportwart Wolfgang Ansmann informierte anschließend über das sportliche Jahr der Tennisabteilung. Mit den Damen 50 und den Herren 55 konnten von den fünf gemeldeten Mannschaften zwei Mannschaften als Vizemeister die Medenrunde beenden.

In diesem Jahr werden mit den Damen 1, Damen 40, Damen 50, den Herren 1 und neu gemeldeten Herren 30 sowie den Herren 60 (bisher Herren 55) insgesamt nun sechs Mannschaften in der Medenrunde vertreten sein.

Simon Spachmann aus dem Team Jugend berichtete von den Aktivitäten des vergangenen Jahres. Mit der Teilnahme an Jugendturnieren, einem Familientag auf dem Tennisgelände und mit dem angebotenen Training mit zwei Trainern konnte man die Jugendarbeit weiter intensivieren. Auch für 2020 sind zusätzliche Aktivitäten wie Sportabzeichen für Kinder, Besuche von Kindergärten und Schulen des Teams geplant, um Kinder und Jugendliche für das Tennis zu begeistern.

Philipp Spachmann, Simon Spachmann und Sebastian Heger werden die Tennis-Trainerlizenz erwerben, um somit auch in den eigenen Reihen zertifiziertes Training anbieten zu können und damit noch flexibler auf die Wünsche und Interessen der Kinder und Jugendlichen reagieren und eingehen zu können.

Tennis für Jedermann immer Freitags nach der Medenrunde, Feuerzangenbowle mit Filmabend, Silvesterfeier, Bowling waren unter anderem Aktivitäten von denen Gertrud Heger aus dem Team Freizeitsport berichtete.

Der technische Leiter Tobias Kimmelmann erwähnte in seinen Ausführungen den Einbau einer neuen Heizung im Tennisheim und diverse Tätigkeiten auf und neben der Tennisanlage. Für 2020 soll monatlich ein Arbeitseinsatz zur Pflege und Instandhaltung geplant werden um die Instandhaltung der Plätze auf mehrere Schultern zu verteilen.

Den Ausführungen von Kassier Britta Müller konnte man entnehmen, dass der Verein weiterhin auf sehr gesunden Beinen steht. Kassenprüferin Gudula Partin bescheinigte Britta Müller eine exzellente Kassenführung. Die Entlastung des gesamten Abteilungsvorstandes wurde anschließend durch Thomas Nieswandt vorgenommen.

Bei den Neuwahlen gab es keine Veränderungen.

Alle bisherigen Vorstandsmitgliedern stellten sich bis auf Melanie Ansmann (Studienbeginn) wieder zur Wahl und wurden jeweils ohne Gegenstimme wiedergewählt. Dies ist ebenfalls ein Indiz dafür dass es aktuell in der Tennisabteilung „passt“ und man für die Zukunft gut aufgestellt ist.

Die Ergebnisse der Wahlen: Kassier Britta Müller, Presse und Öffentlichkeit Siegfried Heger, Schriftführer Uli Unger-Netz, Sportwart Wolfgang Ansmann, Technischer Leiter Tobias Kimmelmann, Vergnügungsbereich Eva Greiner und Edith Pianka, Team Freitzeitsport Kerstin Nique und Gertrud Heger, Team Jugend Simon Spachmann, Anette Henninger und Philipp Spachmann, Beisitzer Anika Ansmann, Kassenprüfer Gudula Partin und Thomas Schmitt.

Abschließend bedankte sich Ortsvorsteher Michael Müller für die geleistete Arbeit beim gesamten Team. Sebastian Heger beendete die Versammlung mit dem Hinweis auf die 16. Bad Mergentheimer Stadtmeisterschaften vom 11. bis 14. Juni, die wieder auf dem Tennisgelände in Löffelstelzen stattfinden. pm

Zum Thema