Bad Mergentheim

In der Notaufnahme 28-Jähriger wehrt sich gegen Behandlung / Polizei musste hinzugezogen werden

Mann in psychischem Ausnahmezustand verletzt Beamten

Bad Mergentheim.Ein am Boden liegender 28-Jähriger, der nicht mehr ansprechbar war, wurde am frühen Donnerstagmorgen, 12. September, vom Wohnheim in der Uhlandstraße mit dem Rettungsdienst in die Notaufnahme gebracht. Im Krankenhaus verhielt sich der Mann dann zunächst ruhig. Während ihm aber dann Blut zu Untersuchung abgenommen werden sollte, änderte sich sein Gemütszustand.

Der 28-Jährige wurde aggressiv. Er beleidigte die Anwesenden und versuchte sie zu schlagen. Schließlich wurde er so renitent, dass die Polizei zu Hilfe gerufen wurde. Bis zu deren Eintreffen musste der schwierige Patient von vier Personen festgehalten werden.

In Handschellen gelegt

Nachdem die Beamten vor Ort waren, legten sie dem 28-Jährigen unter großer Kraftanstrengung Handschließen an. Danach konnte er medizinisch behandelt und beruhigt werden. Bei dem Gerangel mit dem Mann, der sich vermutlich in einem psychischen Ausnahmezustande befand, wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. pol

Zum Thema