Bad Mergentheim

Gemeinderat Kritische Nachfrage von Stadtrat Tremmel / Kurverwaltung äußert sich

„Kurparkbrücke nicht kindersicher?“

Bad Mergentheim.Thomas Tremmel (CDU) kritisierte im Gemeinderat die neue Fußgängerbrücke über die Tauber zwischen Schloss- und Kurpark als nicht kindersicher. Er mahnte ein richtiges Geländer an, durch das keine Kinder hindurch passen würden oder das nicht zum Klettern genutzt werden könne. Die Stadtverwaltung konnte am Donnerstag dazu keine Stellungnahme abgeben, OB Glatthaar versprach aber, die Sicherheit der sanierten Brücke nochmals prüfen zu lassen.

Die Redaktion hakte am Freitag bei der Kurverwaltung nach und bekam von Kurdirektor Sven Dell und Volker Muck (Technischer Leiter) folgende, schriftliche Auskunft: „Wir nehmen die Bedenken des Gemeindesrates sehr ernst und haben die korrekte Ausführung gemeinschaftlich mit der ausführenden Ingenieurgesellschaft überprüft. Das Geländer muss neben der Absturzsicherung so gestaltet sein, dass ein Übersteigen verhindert beziehungsweise erschwert wird. Dies kann auf unterschiedliche Art und Weise umgesetzt werden, wie zum Beispiel durch einen nach innen auskragenden Handlauf. Die Ausführung des Geländers erfolgte auf Grundlage der DIN 18065 und der Empfehlung des TÜV für ’Lösungsansätze zum Herstellen von Geländer und Brüsten’. Als weitere Maßnahme wurden über die TÜV- Empfehlung hinaus die Handlaufstützen in der Ausführung nach innen geneigt.“ sabix

Zum Thema