Bad Mergentheim

Digitalisierung Stadt nutzt das Sofortausstattungsprogramm von Land und Bund

Kistenweise iPads für Schulen

Archivartikel

Bad Mergentheim.Im Bad Mergentheimer Rathaus sind die ersten 90 iPads für die weitere Digital-Ausstattung der Bad Mergentheimer Schulen eingetroffen.

In den nächsten Tagen werden zudem noch einmal 145 Notebooks erwartet. Die Geräte konnte die Stadt über das Sofortausstattungsprogramm von Land und Bund zügig beschaffen.

Ungleichheiten abmildern

„Wir freuen uns, dass wir mit der Bestellung und Lieferung so gut im Zeitplan liegen. Denn das bedeutet, dass die Geräte pünktlich zum neuen Schuljahr in unseren Schulen zur Verfügung stehen werden“, sagt Giuseppe Tarantini, Digitalisierungsbeauftragter der Stadtverwaltung. Zur weiteren Verbesserung der Rahmenbedingungen des Fernunterrichts wird der Bund im Jahr 2020 einmalig insgesamt 500 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

Zusatz zum Digitalpakt

Die Mittel werden zusätzlich zum laufenden Programm „Digitalpakt Schule 2019-2024“ bereitgestellt. Auf Baden-Württemberg entfallen aus dem Sofortausstattungsprogramm rund 65 Millionen Euro.

Das Land verdoppelt dieses Programm auf rund 130 Millionen Euro und stellt dafür 65 Millionen Euro aus eigenen Mitteln bereit. Ziel ist es, vor allem jenen Schülern, die weder Laptop noch Tablet haben, ein mobiles Endgerät zur Verfügung zu stellen.

So sollen auch soziale Ungleichheiten abgemildert werden. stv

Zum Thema