Bad Mergentheim

Leserbrief Zur geplanten Schließung der Abteilung für Fleischer- und Bäckerhandwerk an der Gewerblichen Schule

Kein Wunder, geht dem Handwerk die Luft respektive der Nachwuchs aus

Archivartikel

Es ist unfassbar, da will das Kultusministerium in Stuttgart die Abteilung Fleischer- und Bäckerhandwerk der gewerblichen Schule in Bad Mergentheim schließen lassen.

Zurecht gingen die Kreisräte TBB auf die Barrikaden und gaben eine Resolution an die zuständige CDU-Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann, ab.

Nicht nur, dass Frau Dr. Eisenmann während der Corona bedingten Schließungen der Kindergärten und Schulen mit ihren Anweisungen und Strategieplänen hilflos überfordert war und die Einrichtungen sich selbst überließ, folgt jetzt ihr nächster Streich.

Es kann doch nicht sein, dass bei der Ausbildung unseres Bäcker- und Fleischerhandwerks auch noch gespart werden soll!

Mit welcher Begründung? Zu wenige Auszubildende? Ja, doch was passiert, wenn die Abteilung in Bad Mergentheim dicht macht?

Dann gibt es gar keine Auszubildenden in unserer Region mehr! Und diejenigen, die dennoch den Beruf ergreifen wollen, haben immer weitere Schulanfahrtswege mit allen Tücken des öffentlichen Nahverkehrs!

Eine Schule mit Auszubildenden und deren Handwerksbetrieben, die immer wieder Medaillen bei den Berufsschulwettbewerben erringen kann.

Das spricht doch für eine besondere Handwerkskunst. Gerade bei der Herstellung unserer Lebensmittel sollten wir unbedingt auf qualitätvolle Ausbildung achten und uns über jeden Auszubildenden freuen.

Die Kreativität der beiden Berufsrichtungen ist viel mehr, als nur in aller Frühe aufstehen und Brötchen zu backen oder den ganzen Tag Fleisch zu zerteilen.

Nein, da werden Kuchen, Torten, Cateringplatten, Kanapées mit neuesten Wurst-, Fleisch- oder Gebäckkreationen gezaubert.

Es wird mit Liebe und pfiffigen Ideen immer wieder Neues ausprobiert.

Und für wen? Für uns, liebe Leserinnen und Leser, für uns, denn wir sind diejenigen, die weiterhin bei unseren heimischen Bäckereien und Metzgereien beste Qualität einkaufen wollen. Regionalität, das ist das Stichwort.

Wir sollten uns alle dafür einsetzen, dass die Gewerbliche Schulrichtung Fleischer- und Bäcker in Bad Mergentheim erhalten bleibt.

Über diesen Link kann jeder sich der Petition anschließen (www.openpetition.de/petition/online/beibehaltung-des-lehrangebotes-fuer-fleischer-und-baecker-im-main-tauber-kreis).

Zum Thema