Bad Mergentheim

Bad Mergentheim Bewerbung um eine Landesgartenschau

Jury kommt jetzt wohl im Juli

Bad Mergentheim.Anfang April musste der Besuch der Fachjury in Sachen Landesgartenschau-Bewerbung coronabedingt ausfallen. Unsere Zeitung hakte jetzt beim Landesministerium für Ländlichen Raum nach, wie es weitergeht.

Jürgen Wippel, der stellvertretende Pressesprecher des Ministeriums teilt mit: „Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie musste die Bereisung der Landesgartenschau- und Gartenschau-Bewerberstädte verschoben werden.“ Als Ersatztermin sei gegenwärtig nun die zweite Juli-Hälfte im Gespräch, vorausgesetzt die weiteren Entwicklungen und Vorgaben in Sachen Corona ließen dies zu.

Aus dem Bad Mergentheimer Rathaus heißt es aktuell: „Wir sind jederzeit bereit, der Kommission auch bei einem neuen Termin hochmotiviert unser Konzept der ’Blühenden Quellen‘, die großen Chancen für unsere Stadtentwicklung sowie unsere ungebrochene Landesgartenschau-Begeisterung zu präsentieren.“

Bislang plante die Landesregierung die Vergabe der Gartenschauen und Landesgartenschauen 2031 bis 2036 im Sommer zu verkünden. Es gibt insgesamt 17 Bewerber. Über neue Zeitpläne auch für die Vergabeentscheidung wurde aus Stuttgart noch nichts bekannt.

Zum Thema