Bad Mergentheim

Vereinsturnier Benjamin Hofmann ist Clubmeister / Ann-Kathrin Fleckenstein siegreich bei den Damen

Jochen Hesser schlägt Hole-in-one

Bad Mergentheim.Auch in diesem Jahr wurden Anfang September im Golfclub Bad Mergentheim die Clubmeisterschaften für Vereinsmitglieder ausgespielt. Bei gutem Wetter und teilweise schweren Platzverhältnissen waren die Meisterschaften wieder spannend bis zum Schluss.

Der Spielmodus sieht vor, dass an beiden Tagen zuerst alle Teilnehmer jeweils ein 18-Loch-Zählspiel austragen. Die besten Spieler der einzelnen Klassen ermitteln danach den jeweiligen Damen beziehungsweise Herren-Meister in einer Entscheidungshalbrunde über 9-Loch, wobei die Ergebnisse der beiden vorangegangenen Runden mitgezählt werden.

Überlegener Sieger bei den Herren und damit Clubmeister 2020 wurde Benjamin Hofmann. Der überlegene Sieger, der in allen drei Runden jeweils das beste Ergebnis hatte, lag schon vor der Finalrunde mit acht Schlägen Vorsprung fast uneinholbar vor dem späteren Zweitplatzierten Max Müller-Reiter und lies auch in der Finalrunde mit eins über Par keinen Zweifel an seinem Sieg.

Spannendes Kopf-an-Kopf-an-Kopf

Bei den Damen war die Entscheidung wesentlich spannender und mit Olga Hofmann, Cornelia Traut und Ann-Kathrin Fleckenstein kämpften gleich drei Teilnehmerinnen während der drei Runden um den Gesamtsieg, wobei die Führung immer wieder wechselte. Letztendlich setzte sich Ann-Kathrin Fleckenstein nach dem Stechen am zweiten Extraloch durch und holte sich den Titel in der Damenwertung.

Bei den Seniorinnen ließ sich Cornelia Traut den Sieg nicht nehmen und gewann in dieser Kategorie die begehrte Clubmeisterschaft mit einem Schlag Vorsprung vor der Zweitplatzierten Olga Hofmann. Sie verteidigte damit ihren Titel aus 2019.

Bei den Senioren (AK65) konnte der Vorjahressieger Edwin Gramlich seinen Titel ebenfalls verteidigen. Aber er musste dazu in einem spannenden Stechen am zweiten Extraloch zuerst Rudi Wedel bezwingen. Drittplatzierter wurde hier Wolfgang Hofmann mit vier Schlägen Rückstand. In der seit 2016 neu geschaffenen Klasse AK 50 wurde Rainer Sommerfeld Sieger mit zwei Schlägen Vorsprung. Ihm folgten auf dem zweiten Platz Steffen Heinkel mit zwei Schlägen Rückstand vor Dr. Peter Günter mit zwei weiteren Schlägen Rückstand.

In dieser Klasse gelang Jochen Hesser auch das einzige Hole-in-one des Wochenendes. Auch die Jugendlichen ermittelten zur gleichen Zeit ihren Clubmeister. Hier gewann überlegen Justus Albers mit 19 Schlägen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Benedikt Götz. Den dritten Platz sicherte sich in dieser Klasse Johannes Götz (JH). pm

Zum Thema