Bad Mergentheim

Sehr aktive DLRG-Ortsgruppen in der Region Um Stellungnahmen gebeten / Rettungstechnischer Höhepunkt waren für Weikersheimer die Dienste in Heiligenhafen und am Weißenhäuser Strand

Hunderte Einsatzstunden an Beckenrändern und Gewässern

Archivartikel

Wachbach/Weikersheim/Creglingen.Grundsätzlich widmen sich alle Ortsgruppen des DLRG-Bezirks „Tauber“ sehr vorbildlich und mit großem Engagement der Nachwuchsförderung und den Bereichen „Schwimmausbildung für Nichtschwimmer“ und weiterführenden Kursen für Rettungsschwimmer.

Unser Reporter hat alle Ortsgruppen der Region um eine kleine Stellungnahme gebeten, jedoch nicht von allen (es fehlen Bad Mergentheim und Niederstetten) Antwort erhalten.

Die DLRG Ortsgruppe Wachbach (481 Mitglieder) ist sehr eng mit dem örtlichen Freibad-Förderverein verbunden, der von der Ortsgruppe unterstützt wird, um den Badebetrieb aufrecht zu erhalten, daraus resultieren auch die rund 900 Stunden Wachdienst der bis zu 20 Wachgänger in diesem Jahr.

Man legt großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung in den eigenen Reihen, aber auch auf das Schwimmtraining für Anfänger aller Altersgruppen. In der kälteren Jahreszeit findet das Training im „Solymar“ statt.

Die Bundeswehr-DLRG Bad Mergentheim (Bezirk „Frankenland“), leistet in der Hauptsache Rettungswachen im Freibad Althausen (Sommer) und im „Solymar“ (Winter), aber auch im Freibad Freudenberg mit insgesamt rund 150 Stunden. Schwerpunkte der Vereinsarbeit sind Schwimmkurse für Anfänger (ca. 600 Stunden) und die Rettungs- Schwimmausbildung (über 90 Stunden) mit einem stattlichen Personalaufwand, sowie die Abnahme sämtlicher Schwimmabzeichen.

Die intensive Nachwuchs- und Jugendarbeit wird mit zahlreichen Unternehmungen über das Jahr ergänzt.

Die DLRG-Ortsgruppe Weikersheim (551 Mitglieder) übernimmt mit teils 50 Personen Rettungswachen am Breitenauer See und am Münstersee sowie Rettungswachdienste an Wochenenden im Hallenbad Weikersheim, womit über 500 Wachstunden geleistet werden. Sehr erfolgreich ist man im Bereich Rettungssport tätig, mit mehrmaliger Teilnahme an Deutschen Meisterschaften.

Rettungstechnischer Höhepunkt war in diesem Jahr der Rettungswachdienst in Heiligenhafen und am Weißenhäuser Strand an der Nordseeküste. Das abwechslungsreiche Kameradschaft- und Freizeitprogramm führte unter anderem schon zu einer Action-Woche in den Ötztaler Alpen.

Die DLRG-Ortsgruppe Creglingen (220 Mitglieder, davon 100 Kinder und Jugendliche) stellt in den Sommermonaten zwölf bis 15 ehrenamtliche Wachgänger für das Freibad Freudenbach ab, die dort insgesamt rund 300 Wachstunden ableisten. Der positive Trend in der Mitgliederentwicklung hält nach wie vor an.

Im Winter werden die kompletten Übungsabende in das Rothenburger Hallenbad verlegt.

Die Rettungsschwimmer konnten sich bei Wettkämpfen auf Bezirks- und Landesebene schon mehrfach erfolgreich platzieren.

Zum Thema