Bad Mergentheim

Feierstunde Mitarbeiter zusammen 140 Jahre in der Rehaklinik Ob der Tauber

Gutes und vertrauensvolles Miteinander

Bad Mergentheim.In der Rehaklinik Ob der Tauber gab es gleich mehrfach den Anlass, langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ehren. Zusammengerechnet galt es in einer kleinen Feierstunde über 140 Jahre Erfahrung in der Bad Mergentheimer Rehaklinik zu feiern.

Auf 40 Berufsjahre darf der Masseur und Medizinische Bademeister Christoph Mertens in der Rehaklinik zurückblicken. Nach Ausbildung, Praktikum im Caritaskrankenhaus und kurzem Abstecher in die Rehaklinik Klausenbach, begann Christoph Mertens seine berufliche Laufbahn in der damaligen Stoffwechselklinik.

Dreimal 25 Jahre

Je 25 Arbeitsjahre haben Doris Bächer, Marlies Merkert, Ulrike Deißler und Marion Zink in der Klinik vollendet.

Doris Bächer trat nach ihrer Ausbildung Diätassistentin in die Rehaklinik Ob der Tauber ein, hat sich 1999 zur Diabetesberaterin weitergebildet und ist heute Leiterin der Gesundheitsberatung. Marlies Merkert hat die damalige Schwesternschule in Mannheim besucht, das Staatsexamen zur Krankenschwester 1978 abgelegt und ist nach verschiedenen beruflichen Stationen, u.a. im damaligen Kreiskrankenhaus zur Rehaklinik Ob der Tauber gewechselt. Sie verfügt über die Weiterbildung zur Wundmanagerin und Stomapflege.

Die Krankenpflegehelferinnenschule in Mannheim besuchte auch Ulrike Deißler.

Sie war zunächst als Krankenpflegehelferin in Bad Rappenau und Karlsruhe tätig bis sie 1992 ihr Examen als Krankenschwester ablegte und danach zur Rehaklinik Ob der Tauber wechselte.

Marion Zink absolvierte in Berlin die Ausbildung zur examinierten Krankenschwester. Aufgrund verwandtschaftlicher Beziehungen kam sie in den Main-Tauber-Kreis und trat in die Rehaklinik ein.

Blick zurück

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden die Jubilare nun offiziell durch die Klinikleitung geehrt. In seiner Ansprache ließ der kaufmännische Leiter Traugott Weber die vergangenen Jahre und die Entwicklung der Klinik Revue passieren.

Chefärztin Dr. Sylvia Zipse würdigte die gute, zuverlässige und vertrauensvolle Arbeit mit den geehrten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.