Bad Mergentheim

TSV Markelsheim Vereinsgründung 1969 / „Ochsenessen“ am Samstag, 14. September / Offizieller Festabend am 26. Oktober

Großes Jubiläum wird gleich doppelt begangen

Der TSV Markelsheim wird 50. Das will gefeiert werden. Und zwar gleich zweimal: Am 14. September findet ein Ochsenessen statt. Der offizielle Festabend ist dann am 26. Oktober.

Markelsheim. 18 Fußballbegeisterte trafen sich bei Otto Schlipf im Gasthaus Sonnenhalde. Es war der 2. März 1969. Als Ergebnis dieses Treffens wurde beschlossen, einen Antrag auf Gründung einer Fußballabteilung für die Generalversammlung des TSV Markelsheim zu stellen. Als Abteilungsleiter wurde Gosbert Weiß, als dessen Stellvertreter und Jugendleiter Josef Bamberger vorgeschlagen.

Für den Spielbetrieb wurden die Fußballer dann vom Württembergischen Fußballverband am 6. August 1969 zugelassen und die 1. Mannschaft konnte somit erstmals in der Runde 1969/70 in der B-Klasse am Spielbetrieb teilnehmen. Außerdem spielte man noch mit einer Reserve und einer A-Jugendmannschaft.

Unser Bild zeigt die 1. Mannschaft aus dem Jahr 1969 (stehend von links): Karl Gundling, Franz Nußberger, Josef Gerlinger, Gerhard Heißler, Hans Leiser, Phillipp Kimmelmann, Herbert Landwehr, Gerhard Landkammer, Günter Braun und (sitzend von links): Peter Weichand, Bernhard Haag, Anton Schneider und Gerhard Braun.

Im Sommer 1970 fanden dann die ersten offiziellen Wahlen der Fußballabteilung statt. Dabei wurde Gosbert Weiß in seinem Amt bestätigt sowie Josef Gerlinger und Philipp Kimmelmann als Stellvertreter gewählt. Philipp Kimmelmann übernahm auch das Amt des Schriftführers und Hans Leiser wurde neuer Jugendleiter. Da 1970 noch mehrere Vereine eine Fußballabteilung gründeten, wurde vom Fußballbezirk Hohenlohe der Spielbetrieb neuorganisiert und es wurde die C-Staffel 4 ins Leben gerufen. Dieser Staffel wurde auch der TSV Markelsheim zugewiesen.

1971: Der Hauptverein entsprach dem Wunsch der Fußballabteilung auf Selbstständigkeit. Seit der Sommerpause 1971 stand sie damit finanziell auf eigenen Füßen. Die Funktionäre wurden ab sofort in der Abteilungsversammlung selbstständig wählt.

Seit den schwierigen Anfangsjahren hat sich die Fußballabteilung sowohl im sportlichen Bereich – dank einer ausgezeichneten Jugendarbeit – als auch beim Bau und der Unterhaltung der Sportanlagen kontinuierlich weiterentwickelt und kann heute voller Stolz auf seine 50-jährige Geschichte zurückblicken. Die Entwicklung der Abteilung wurde anlässlich des Jubiläums in einer Schrift dokumentiert, die Ende Oktober aufgelegt und an alle Haushalte in Markelsheim verteilt wird.

Das Jubiläum feiert die Fußballabteilung mit zwei Veranstaltungen, zu denen Mitglieder, Freunde und Gönner sowie alle Interessierten eingeladen sind.

Am Samstag, 14. September, findet ein „Ochsenessen“ und ein gemütliches Beisammensein auf dem Sportgelände am Unteren Wasen statt. Die Essensausgabe beginnt um 17 Uhr, umrahmt wird die Veranstaltung von einem Fußball-Mini-Turnier (Beginn: 14 Uhr) und einem „Lattenschießen“ mit attraktiven Preisen. Das Ochsenessen wird wie bereits 2016 durch eine großzügige Spende des Vereinsfreundes und Gönners Karl Schlehaus unterstützt. Der Erlös der Veranstaltung wird für die Jugendarbeit und die notwendige Sanierung des Umkleidegebäudes verwendet. Am Samstag, 26. Oktober, veranstaltet der TSV Markelsheim dann den offiziellen Festabend in der Turn- und Festhalle in Markelsheim. tsv

Zum Thema