Bad Mergentheim

Leserbrief Zum Bauprojekt im Wolfental bei Neunkirchen

Geschossbau kontra Landschaftsschutz

Das Wolfental bei Neunkirchen ist bis auf seinen Sportplatz eine ruhige naturbelassene Wohnsiedlung, hier ist die Welt noch Ordnung. Die Natur ganz nah vor der Tür und das nicht virtuell, sondern live.

Ich selbst wohne hier und finde es eine bezaubernde Landschaft. Umringt von Feldern, Strauchlandschaften und Wald kann man noch Rehe, Hasen, Echsen, Schlangen und seltene Vögel beobachten. Doch das soll bald der Vergangenheit angehören, da man einen riesigen Geschosswohnungsbau schön in die Landschaft stellen möchte. Und zwar ganz nah an ein angrenzendes Landschaftsschutzgebiet. Begründung: Wohnungsmangel.

Wie kann es sein das man ein völlig intaktes Stück Natur zerstört um einen Betonklotz hinzusetzen während in der Stadt und den Ortschaften Häuser zerfallen. Stört es denn niemanden mehr das Natur und Tier zunehmend zurückgedrängt werden und das in Zeiten, wo wir ja alle ach so ökologisch und nachhaltig sind?

Höher, größer, weiter, schöner – das alles hat seinen Preis und meist leiden dafür die Schwächeren in diesem Fall die Tiere, die ihren Lebensraum immer mehr verlieren. Man tötet lieber ein bisschen Viehzeug und vernichtet ein paar Sträucher als den Müll, den der Mensch selbst produziert, zu beseitigen.

Wie lange soll das noch so weiter gehen? Was muss noch geschehen damit dieser Bau-Wahnsinn aufhört? Ich hoffe uns bleibt wenigstens der Kurpark erhalten, schließlich gibt es da noch keine Straße. Wann setzen wieder das Mitgefühl und der Menschenverstand und unsere Verantwortung ein. Wann hört die Gier und das Geld auf zu regieren? Wann lernen wir wieder, dass wir ein Teil der Erde sind?

Zum Thema