Bad Mergentheim

Neue Veranstaltungsreihe Ab Freitag, 17. Mai, präsentiert der Deutschmeister Spielmannszug die „Balkonmusik vom Alten Rathaus“

Festlicher Bogen vom Damals zum Heute

Ein neuer Programmpunkt bereichert den Kurstädtischen Veranstaltungskalender: Die Balkonmusik vom Alten Rathaus.

Bad Mergentheim. Ein Quartett des Deutschmeister Spielmannszugs, (Leitung: Heiko Werner) wird ab Freitag, 17. Mai, den Sommer und Herbst über jeden dritten Freitag im Monat von der Altane des Alten Rathauses die Gäste und Bürger der Stadt mit einem rund viertelstündigen Musikprogramm erfreuen. Beginn der „Balkonmusik vom Alten Rathaus“ ist jeweils um 20.30 Uhr.

Mit dieser Veranstaltung, die in Kooperation mit dem Kur- und Tourismusverein stattfindet, soll der Bogen vom Deutschordens-Rathaus (1564 durch Hochmeister Milchling Schutzbar erbaut), zum Deutschmeister Spielmannszug gespannt werden und damit die historische Bedeutung des altehrwürdigen Gebäudes unterstreichen.

Wechselnde Besetzung

Das Musikprogramm beginnt jeweils zunächst mit dem Triumphmarsch aus der Oper „Aida“ von Giuseppe Verdi, es folgen vier historische, aber auch moderne Stücke. Dabei gibt ein Quartett in wechselnder Besetzung eine Auswahl aus dem aktuellen Repertoire des Spielmannszugs zum Besten.

Ein buntes Repertoire

Der Deutschmeister Spielmannszug ist die Musikabteilung der Historischen Deutschorden Compagnie zu Mergentheim und wurde 1995 gegründet. Das 15-köpfige Ensemble feiert also im kommenden Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Zu sehen sind die Damen und Herren in ihrer weiß-blauen Tracht vor allem bei Faschings- und Pferdemarktumzügen in der näheren Umgebung. Bei Auftritten mit der Deutschorden-Compagnie tragen die Musikanten jedoch die entsprechende Uniform aus dem Jahr 1760.

Natürlich erhoffen sich die Verantwortlichen auch, mit der Balkonmusik neue Mitglieder zu gewinnen. Schließlich sieht der durchaus lebendige Verein Entwicklungspotenzial für die Zukunft. Das Engagement der Vereinsmitglieder ist groß: Um genügend Nachwuchs zu gewinnen, setzen sie auf eine umfangreiche Jugendarbeit. Kinder ab dem 10. Lebensjahr werden auf den jeweiligen Instrumenten kostenlos ausgebildet und die Uniformen gestellt. Jedes Jahr am St. Georgstag im April rekrutieren sie dann die Nachwuchsmusiker als Mitglieder der Deutschorden-Compagnie. Probleme mit dem Jugendschutz (die Kinder treten in einen historischen Schützenverein ein), sieht der zweite Vorsitzende Ingo Arnold nicht. Steht doch auf dem Aufnahmeformular ausdrücklich der Eintrag „Abteilung Spielmannszug“.

Neben der Musik spielen für die Jugendarbeit des Deutschmeister Spielmannszugs aber auch Aktivitäten wie Schlittschuhlaufen oder Ausflüge zum Klettergarten eine wichtige Rolle, fördern solche gemeinsamen Aktivitäten doch den Zusammenhalt und sorgen so beträchtlich für eine stabile Grundlage des Vereins.