Bad Mergentheim

„Mergentheimer Immunsystem Impulstage“ Vom 11. Oktober bis 12. Dezember immer im „Haus des Gastes“ / Tipps und Tricks für nachhaltige Gesundheitsvorsorge

Experten über Ernährung, Bewegung und Angst

Bad Mergentheim.Elf Kliniken und Gesundheitszentren, vier Heilquellen sowie eine eng vernetzte medizinische Infrastruktur: Diese umfassenden Kompetenzen bilden die Basis für die „Mergentheimer Immunsystem Impulstage“, die zwischen dem 11. Oktober und 12. Dezember an vier Wochenenden verschiedene Experten aus dem Gesundheitsbereich und der integrativen Medizin in die Urlaubs- und Gesundheitsstadt locken.

Diese referieren über das Licht- und Sonnenscheinhormon sowie die Themen Ernährung, Bewegung, Stress, Druck und Angst. Die Corona-Virus-Pandemie verdeutlicht, wie unerlässlich ein gut funktionierendes Immunsystem ist. Insofern finden die Bad Mergentheimer Impulstage über das körpereigene Abwehrsystem zum richtigen Zeitpunkt statt. In fünf Referaten geht es in der Veranstaltungsreihe darum, Tipps und Tricks an die Hand zu geben, wie sich das Immunsystem nachhaltig positiv beeinflussen lässt.

Das Institut für Bad Mergentheimer Kurmedizin, Gesundheitsbildung und medizinische Wellness bietet seit 1980 Unterstützung zu einer gesundheitsorientierten Lebensführung als Ergänzung zur Kurmedizin und den natürlichen Heilmitteln an. Im Kurpark fördern drei Heilquellen gesundheitsförderndes Trinkwasser zutage und speisen dort verschiedene Brunnentische, an denen sich Besucher bedienen können.

Die „Mergentheimer Immunsystem Impulstage“ werden von dem Unternehmen Blaue Quelle „Blu Room“ und der Kurverwaltung organisiert. Standort der Veranstaltungen innerhalb der „Mergentheimer Immunsystem Impulstage“, die allesamt zwischen 9.30 und 15 Uhr stattfinden, ist das Gesundheitsinstitut („Haus des Gastes“). pm

Zum Thema