Bad Mergentheim

DOG Caroline Woenckhaus nahm an Schülerwettbewerb teil

Erster Preis für die Vision von Europa

Stuttgart.„Wo geht’s hin? Meine Vision von Europa“ – mit ihrer Facharbeit zu diesem Thema war Caroline Woenckhaus vom Deutschorden-Gymnasium Bad Mergentheim erfolgreich. Sie hat einen ersten Preis beim 61. Schülerwettbewerb des Landtages gewonnen und war damit eine der 49 Preisträger, die aus über 2400 Schülern aus ganz Baden-Württemberg ausgewählt wurden und nun eine gemeinsame Studienreise nach Ljubljana unternehmen.

Die ausgezeichneten Schüler haben im Landtag von Baden-Württemberg aus den Händen von Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) ihre Urkunden überreicht bekommen. „Das Klischee einer unpolitischen, desinteressierten Jugend ist Unsinn“, zeigte sich die Landtagspräsidentin bei der Preisverleihung erfreut. „Junge Menschen machen sich Gedanken um gesellschaftliche Themen und sie denken auch intensiv darüber nach, was wir als Gesellschaft besser machen sollten.“ Die prämierten Arbeiten seien dafür der beste Beweis.

Die Arbeiten zeigten auch die Vielfalt der Themen, mit denen sich junge Menschen beschäftigen würden. Jedoch hätten diese häufig das Gefühl, die Politik nehme ihre Themen nicht ausreichend wahr. Daran müsse die Politik arbeiten, so Aras, und die Inhalte der Politik stärker an den Zukunftswünschen und Vorstellungen junger Menschen orientieren.

„Um in einen Austausch auf Augenhöhe zu kommen, ist der Schülerwettbewerb ein guter Ausgangspunkt“, erklärte die Landtagspräsidentin. Generell erfreute sich der Schülerwettbewerb auch in diesem Jahr wieder großer Beliebtheit, und die Arbeit hat sich gelohnt.