Bad Mergentheim

Neueröffnung „Haargalerie Jenny“ im Johanniterhof

Erfolgreicher Sprung in die Selbstständigkeit

Bad Mergentheim.Aufgewachsen ist Jenny Friederich in Rengershausen, gelernt hat sie den Friseurberuf in Tauberbischofsheim, und heimisch ist sie in der Badestadt. Dort hat sie jetzt im Johanniterhof ihren eigenen Salon eröffnet – die Haargalerie Jenny. Geöffnet ist ab heute, Dienstag.

Mit gerade einmal 23 Jahren den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen, das erfordert Mut und Zuversicht. Doch die Friseurmeisterein Jenny Friederich, die viele aus dem Activ-Center kennen, ging diesen Schritt ganz bewusst: „Mir hat sich diese Gelegenheit geboten, und ich will die Chance nutzen“, sagt sie.

Am Samstag, beim „Tag der offenen Tür“ konnten Interessenten schon mal einen Blick in ihren Salon, die „Haargalerie Jenny“ im Johanniterhof, werfen. Der ist einladend hell und mit modernen Arbeitsplätzen ausgestattet. Für die Kinder gibt es eine Spielecke. „Es ist mir wichtig, dass sich alle meine Kunden wohlfühlen“, betont Friederich. Deshalb steht nicht einfach nur nur Waschen, Legen, Schneiden und Föhnen auf dem umfangreichen Programm: Die Friseurmeisterin, die Prüfung hat sie 2018 abgelegt, hat nämlich ganz spezielle Kenntnisse: „kreatives Färben“ und den „Aufbau“-Service für eine porös gewordene Haarstruktur. Was es mit dem Färben auf sich hat, konnten die Besucher am Samstag schon mal in Natura sehen, denn viele Freunde und Familienangehörige waren gekommen, und so mancher Kopf erstrahlte in ganz besonderen Farben. Und das geht natürlich auch bei den Herren. Beratung und Haarpflegeprodukte verschiedener Hersteller ergänzen das Angebot. Zunächst betreibt Jenny Friederich ihren Salon alleine, deshalb sind vorerst vor allem Termine wichtig. „Wenn Zeit ist, kommt auch die Laufkundschaft sofort dran“, sagt Friederich. Und schon heute dankt sie daran, ein Team aufzubauen. hp

Zum Thema