Bad Mergentheim

Polizeibericht Betrüger unterwegs / In Edelfingen zugeschlagen

Einen fünfstelligen Betrag erbeutet

Archivartikel

Edelfingen.Das Polizeipräsidium Heilbronn und die Staatsanwaltschaft Ellwangen warnen vor einer Betrugsmasche. Am Dienstagnachmittag erbeuteten Betrüger einen fünfstelligen Geldbetrag von einer 88-Jährigen aus Bad Mergentheim-Edelfingen.

Einer der Betrüger kontaktierte die Frau telefonisch gegen 13.30 Uhr und gab sich als Staatsanwalt aus. Hierbei erzählte er ihr eine Lügengeschichte über eine Festnahme von zwei Männern, die die 88-Jährige verfolgt haben sollen. Deshalb bekam sie vom „falschen Staatsanwalt“ die Anweisung, ihre sämtlichen Ersparnisse von der Bank abzuholen und diese dann zur Sicherung der Staatsanwaltschaft zu übergeben. Im Anschluss fand die Übergabe in Bad Mergentheim statt. Die Polizei bittet nun Personen, die ebenfalls einen solchen Anruf bekommen oder Geld an die Betrüger übergeben haben, sich beim Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim, Telefon 09341 / 810, zu melden.

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft raten bei derartigen Anrufen zu besonderer Vorsicht und Skepsis. Sollte sich ein Unbekannter nach Wertgegenständen oder anderen persönlichen Daten erkundigen, ist es wichtig, nicht darauf einzugehen, das Gespräch schnell abzubrechen und die Polizei zu kontaktieren. Hierzu kann laut Pressemitteilung auch der Notruf 110 gewählt werden. pol

Zum Thema