Bad Mergentheim

Aktionstag 14. Februar steht im Zeichen der Frau

„Eine Milliarde erhebt sich“

Archivartikel

Bad Mergentheim.„Frauen helfen Frauen“: Der Förderverein im Main-Tauber-Kreis für das Frauen- und Kinderschutzhaus beteiligt sich am Freitag, 14. Februar, wieder an der weltweiten Aktion „One Billion Rising“ (auf Deutsch: eine Milliarde erhebt sich) gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. Ab 14 Uhr wird es zum Song „Break The Chain“ immer wieder kurze Tanzaktionen geben, zu der sich Frauen – und Männer – einzeln oder in Gruppen eingeladen fühlen dürfen. Am Infostand beantworten „Frauen helfen Frauen“ Fragen zur Arbeit im Förderverein und in der Beratungsstelle.

„Für viele Frauen ist der gefährlichste Ort noch immer das eigene Zuhause“, so Sandra Klingert von der Beratungsstelle. Ihre Arbeit bestehe unter anderem darin, die verbreitete Vorstellung zu widerlegen, Gewalt gegen Frauen sei kein Problem des ländlichen Raums. Tatsache sei, dass jede vierte Frau mindestens einmal in ihrem Leben körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt. Betroffen seien Frauen aller sozialen Schichten. Um solche Gewalt wirksam zu bekämpfen, sei die Zusammenarbeit aller Verantwortlichen in staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen erforderlich.

Im Main-Tauber-Kreis setzt sich der Verein „Frauen helfen Frauen“ seit mehr als 20 Jahren ehrenamtlich gegen häusliche Gewalt ein. Die vereinseigene Beratungsstelle in Lauda berät Frauen kostenlos, vertraulich und auf Wunsch auch anonym. Sie wird vom Landkreis als Interventions- und Erstberatungsstelle dauerhaft finanziell unterstützt. Daneben ist der Verein auf Spenden von Institutionen und der Bevölkerung angewiesen, um die Beratungsarbeit zu finanzieren und das Frauenhaus zu unterstützen. Das Frauenhaus wird vom Main-Tauber-Kreis zusammen mit dem Neckar-Odenwald Kreis finanziert und stellt für betroffene Frauen eine hilfreiche Zwischenstation auf dem Weg in ein Leben ohne gewalttätige Partner dar. Eine Alternative bei akuter Gewalt in der eigenen Wohnung sei „Wer schlägt, der geht!“, ein Leitmotiv polizeilicher Intervention. Es zwingt Gewaltausübende, die Wohnung zu verlassen und sich für eine bestimmte Zeit nicht wieder zu nähern. pm

Zum Thema