Bad Mergentheim

Zum Deutschordensjubiläum Heeresmusikkorps Veitshöchheim gibt besonderes Konzert in der Bad Mergentheimer Marienkirche

Ein außergewöhnliches Klangerlebnis

Bad Mergentheim.Das Heeresmusikkorps Veitshöchheim gibt am Freitag, 12. Juli, im Rahmen des Jubiläums „800 Jahre Deutscher Orden in Bad Mergentheim“ ein besonderes Konzert in der Marienkirche.

Den Zuhörer erwartet ein außergewöhnliches Konzerterlebnis mit Werken von Claudio Monteverdi, Georg Friedrich Händel, Jan van der Roost, Gustav Mahler, Andrew Lloyd Webber, Leonard Cohen und vielen anderen. Der Erlös des Konzertes geht an das Bundeswehr-Sozialwerk und an das Zirkusprojekt für Jugendliche des Heims der Deutschordenswerke „Maria Helferin“. Als Solistin wird Anja Stegmann mit ihrer Sopran-Stimme zu einem besonderen Hör-Genuss beitragen.

Das Heeresmusikkorps Veitshöchheim steht seit über 50 Jahren für Qualität und Vielfalt. Truppenbetreuung und Repräsentation der Bundeswehr im In- und Ausland sind die Kernaufgaben des fränkischen Militärorchesters.

Das Musikkorps ist seit 1962 für die Truppe weltweit unterwegs. Die typischen militärischen Zeremonielle wie Appelle und der Große Zapfenstreich stehen dabei im Mittelpunkt. Das Orchester genießt in der Öffentlichkeit von ganz Franken, Oberpfalz, Nordbaden und Südhessen bis nach Thüringen einen hervorragenden Ruf als Botschafter der Streitkräfte und wurde in letzter Zeit auch in Afghanistan, im Kosovo und in Dschibuti eingesetzt. Größter Beliebtheit erfreuen sich die Benefizkonzerte des Heeresmusikkorps Veitshöchheim. Das Orchester bietet dem Zuhörer ein breites Repertoire. Im internationalen Rahmen erntete das Heeresmusikkorps Veitshöchheim bei Auftritten in Großbritannien, Norwegen, Frankreich, Dänemark, den Niederlanden, Schweiz, USA und Kanada viel Anerkennung. Auch in Fernsehsendungen wurde das Musikkorps bereits mehrfach vorgestellt. Das Konzert in der Bad Mergentheimer Marienkirche beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten sind in der Tourist-Information, beim GästeService der Kurverwaltung sowie online über www.bad-mergentheim.de erhältlich. stv