Bad Mergentheim

In den Herrenwiesen Premium Car Center konzentriert sich auf Auto-Service / Fahrradhändler will Ausstellungshallen belegen / Drittes Angebot in Verhandlung

Drei Gewerbebetriebe bald auf einem Areal vereint?

Archivartikel

Bad Mergentheim.Im April 2018 berichtete unsere Zeitung zuletzt ausführlicher über das ehemalige „Gehringer-Areal“ in der Herrenwiesenstraße und die geplanten Veränderungen. Von einem Rückzug des Premium Car Centers war damals die Rede. Inzwischen hat sich einiges getan.

Das Premium Car Center hat sich nun doch keinen neuen Standort gesucht. Man hat sich mit dem neuen Eigentümer geeinigt. Und neue Nachbarn auf dem Gelände soll es auch geben.

Florian Ermer, der Geschäftsführer der Premium Car Center GmbH & Co KG in der Herrenwiesenstraße 34 teilte unserer Redaktion auf Anfrage mit: „Leider ist nichts so ’stetig wie die Veränderung’. Das trifft wohl im Allgemeinen auf alles zu, aber in den letzten Monaten wohl am ehesten auf die Automobilbranche. Viele werden sich schon gewundert haben, ’warum sind die immer noch da’, es wurde doch gesagt, die gehen da raus. ’Was wird da umgebaut?’ Viele Fragen um das ehemalige Autohaus Gehringer, dass einmal Mitte der 1950er Jahre in Bad Mergentheim entstanden war.“

Ermer weiter: „Keiner weiß, ob man in naher Zukunft noch sein Auto im Autohaus kauft oder doch eher online direkt beim Hersteller. Wir vom Premium Car Center betreiben den Standort in der Herrenwiesenstraße nun sein mehr als zehn Jahren für die Marken Volkswagen und Audi als Service-Vertragspartner beider Marken.

Da die Eigentümer der Immobilie ursprünglich alles abreißen und irgendetwas Neues entstehen lassen wollten, waren natürlich Überlegungen im Raum, für den Servicebetrieb auch einen neuen Standort zu errichten. Da bei den Eigentümern vorerst einmal andere Prioritäten gesetzt wurden, hat man nun das Mietverhältnis für die nächsten zehn Jahre mit uns verlängert. Somit bleiben wir unseren langjährigen und treuen Kunden auch weiterhin in der Herrenwiesenstraße als kompetenter Ansprechpartner rund um Volkswagen und Audi erhalten. Verändern wird sich allerdings unser Portfolio. Wir werden uns nun zu 100 Prozent unseren Serviceleistungen widmen“, so Ermer.

Aus dem Verkauf von Fahrzeugen ziehe man sich vollständig zurück. Eine Verkleinerung der Mannschaft sei dadurch unausweichlich gewesen; aktuell beschäftige man 17 Mitarbeiter.

Das Premium Car Center hat inzwischen seinen Empfangsbereich sowie den Kundenbereich neu gestaltet und plant weitere Investitionen vor allem im Bereich Elektromobilität, unter anderem eine Ladestation für E-Fahrzeuge.

Auf dem Gelände ist nun Platz für Neues und „deswegen freuen wir uns auch“, so Ermer, „auf neue Wege“ und die Tatsache, dass ein Fahrradgeschäft die ehemalige Ausstellungshalle belegen wird und hier attraktive alternative Antriebskonzepte anbietet.

Und in naher Zukunft soll noch ein weiterer Gewerbebetrieb dazustoßen. Die Verhandlungen dazu laufen nach Informationen dieser Zeitung.

Zum Thema