Bad Mergentheim

TV-Tanzsportabteilung 23 Prüflinge stellten sich erfolgreich den Anforderungen für das Deutsche Tanzsportabzeichen

Die persönliche Leistung von Stufe zu Stufe steigern

Archivartikel

Kürzlich war es für die Tanzsportabteilung des TV Bad Mergentheim wieder soweit: 23 Tänzerinnen und Tänzer traten zur Prüfung für das Deutsche Tanzsportabzeichen (DTSA) an.

Bad Mergentheim. Der Deutsche Tanzsportverband (DTV) verleiht für tanzsportliche Leistungen das Deutsche Tanzsportabzeichen. Für das DTSA gelten die gleichen Rahmenbedingungen wie für das vom Deutschen Sportbund verliehene Deutsche Sportabzeichen. Es ist die offizielle Auszeichnung des DTV für gutes Tanzen und körperliche Fitness. Viele Tänzer und Tänzerinnen nutzen dies als Anreiz, ihren Leistungsstand stetig zu verbessern und sich beim „schönsten Hobby für Zwei“ die verschiedenen DTSA-Stufen zu ertanzen. Dabei steigt von Stufe zu Stufe die Anzahl an Tänzen sowie die Anzahl an Figuren pro Tanz, die zu zeigen sind.

Die Bewertung der Paare wurde von Kurt und Hannelore Schleßmann von der TSA des TV Bad Mergentheim durchgeführt. Von den Teilnehmern, die an den Start gingen, legten drei Tänzerinnen bzw. Tänzer das DTSA zum ersten Mal ab.

Auch wenn die meisten Paare schon „erfahrene Hasen“ im Tanzsport sind, war auch in diesem Jahr die Anspannung unter den Teilnehmern spürbar – galt es doch, die geforderten Kriterien (Taktgefühl, Bewegungsablauf sowie Fußarbeit) unter den strengen Augen der Prüfer zu erfüllen. Auch dank der einfühlsamen Moderation durch die Sportwartin Erika Ott-Hornung und der Unterstützung durch das aufmerksame und applausfreudige Publikum herrschte in der Prüfungssituation insgesamt eine lockere und gelöste Stimmung. Das half allen Paaren, ihre Tänze trotz der Aufregung mit Bravour zu absolvieren.

Am Ende der Veranstaltung konnten sich alle Prüflinge über die Gesamtbewertung „Bestanden“ freuen. Unter den Prüflingen war auch ein Gast-Paar vom Nachbarclub TSC Rot-Weiß Tauberbischofsheim.

Die DTSA-Abnahmen im Einzelnen (in Klammern: Anzahl der bestandenen Prüfungen in der aktuellen Abzeichenstufe und die Anzahl aller bisher bestandenen Prüfungen):

Bronze: Axel Hecker und Fee Ungar (1/1), Bernd Rampmeier (1/1); Silber: Markus und Dorothea Schlegelmilch (1/2); Gold: Michael Hoffmann und Svea Wetzel (1/3), Rainer und Angelika Wolfarth (1/3), Dr. Ulf Kaiser und Ursula Ecker-Kaiser (2/4), Klaus und Ulrike Völker (2/4), Klaus Wenger (1/3) und Sylvia Becher-Hoffmann (18/20); Brillant: Rainer und Susanne Kurz (2/10), Dieter und Ruth Wittmann (2/13), Heinz Grastat und Margit Debatin (3/15), Holmer und Doris Steinriede (2/19). tsa

Zum Thema